24. März 2017

Norddeutschen Mastersmeisterschaften

An den Norddeutschen Mastersmeisterschaften in Lübeck nahmen sechs WSSV-Schwimmer teil. Sabine Nischan wurde sechsfache Norddeutsche Masters-Meisterin. Sie gewann bei jedem ihrer Starts die Goldmedaille. Auch in der WSSV-Staffel über 4×50 m Brust mixed bekam sie eine Goldmedaille. Jeweils zwei Gold-, drei Silber- und eine Bronzemedaille gingen an Bernhard Abbass und Alexander Sonneborn, der dazu noch in der Staffel Gold gewann. Auch Cornelia Ennen siegte mit der Staffel und bekam bei ihren Einzelstarts zwei Silber- und drei Bronzemedaillen. Olaf Amelsberg sicherte sich je einmal Silber und Bronze. (mehr …)

24. März 2017

TSR Olympia Wilhelmshaven

 

 

 

 

 

Bericht: Wilhelmshavener Zeitung

18. März 2017

Trikot-Offensive

13. März 2017

Grundschule sucht Kooperationspartner

13. März 2017

Lehrgänge des NTB

13. März 2017

Neue Wettkampfrichter des WSSV

Mit Matthias Topel, Alexander Sonneborn, Emil Neumann und Janina Stroinski verfügt die Schwimmabteilung des Wilhelmshavener SSV über vier neue, dringend benötigte Wettkampfrichter Schwimmen. Die theoretischen und praktischen Ausbildungsabschnitte, an denen noch weitere 21 Mitglieder anderer Vereine teilnahmen, wurden geleitet von Olaf Amelsberg, dem Abteilungsleiter Schwimmen des WSSV und Mitglied im Kampfrichter-Lehrstab des Schwimmbezirks Weser-Ems. Nach der abschließenden, von allen erfolgreich absolvierten schriftlichen Prüfung, die sie im Vereinsheim des WSSV abgelegt haben, können sie nun als Zeitnehmer, Wenderichter, Zielrichter und Schwimmrichter bei Schwimmwettkämpfen eingesetzt werden. Am selben Wochenende wurde eine Fortbildung für Kampfrichter zur Lizenz-Erhaltung für drei weitere Jahre durchgeführt. Themen waren die Neuerungen der letzten Jahre und Fälle aus der Praxis. An ihr haben, ebenfalls unter der Leitung von Amelsberg, die WSSV-Kampfrichter Wolfgang van Acken, Claudia Bleek, Olaf Bleek, Helmut Kortendieck, Ilona Letkemann, Julija Linkruus und Sylvia Topel teilgenommen.

Foto: Olaf Amelsberg     Bericht: Bernhard Abbass

 

10. März 2017

Till Eulenspiegel-Turnier

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das bekannte Till Eulenspiegel-Turnier fand zum 28. Mal in Braunschweig im Damen-und Herrenflorett für Schüler, B- und A-Jugendliche und Junioren statt. Der Braunschweiger Männer-Turnverein v. 1847 e.V. war Veranstalter und Ausrichter, der an zwei Tagen organisatorisch alles im Griff hatte. Für die Fechter des WSC Frisia, die mit 11 Teilnehmern, davon 6 Doppelstarter wegen der Ranglistenpunkte, am Samstag und Sonntag starteten, war es wieder ein hartes Wochenende. Der Fechtverband schrieb das Turnier zur Qualifikation aus, um den Fechtern die Möglichkeit zum Erwerb von Ranglistenpunkten zu geben, die zur Teilnahme an den deutschen Meisterschaften berechtigen. Über 2 herausragende Fechterinnen konnte sich die Trainerin Heidrun West besonders freuen. Bei den Juniorinnen des Jahrgangs 2000 startete Caroline von Finckenstein eine Klasse höher  und mit ihrer konstanten Leistung kam sie mühelos ins Finale. (mehr …)

10. März 2017

Kreismeisterschaften der kurzen Strecke

Am 04. und 05. März 2017 veranstaltete der Schwimmreis Wilhelmshaven und der Kreisschwimmverband Friesland im Hallenbad Varel die Kreismeisterschaften der kurzen Strecke. Insgesamt starteten 125 Schwimmerinnen/er und absolvierten dort 427 Einzel- und 8 Staffel-Starts. Bei angenehm warmen Temperaturen war es ein super Wettkampf mit toller Atmosphäre. Für den STV Wilhelmshaven gingen 33 Aktive an den Start und traten mit 100 Einzelstarts gegeneinander an und erzielten dabei insgesamt 65 Medaillen, 25 Gold-, 30 Silber- und 10 Bronze. Außerdem wurden noch 50 persönliche Bestzeiten, 17 Saison-Bestzeiten sowie 8 Saison-Rekorde erreicht. Beste Schwimmerin des STV Wilhelmshaven war Dana Klische, die sich insgesamt 6 Kreisjahrgangsmeister-Titel bei sechs Starts sichern konnte. Auch über persönliche Verbesserungen freuen konnten sich Jana Giesecke (400 m Freistil um 30 Sekunden), Geertje Hegeler (200 m Rücken um 21 Sekunden) und Eric Bilau (400 m Freistil um 52 Sekunden). Auch Christoph Kinski steigerte seine Zeit in 200 m Rücken um über 14 Sekunden und erreichte damit eine weitere Qualifikation für die im März anstehende Bezirks- und Bezirksjahrgangsmeisterschaft. (mehr …)

10. März 2017

STV Bogenschützen

Die Bogenschützen des Bezirks Oldenburg beendeten ihren Rundenwettkampf 2017 mit einem Abschlussturnier der besten 8 Mannschaften in Wilhelmshaven. 24 Bogenschützen kämpften für ihre Mannschaften um den Titel.   Mit deutlichem Vorsprung errangen die Oldenburger Schützen 1 den Siegerpokal, der nach dem 3. Sieg in Folge nunmehr dauerhaft in den dortigen Pokalschrank wandert. Sagitto Delmenhorst und der SV Abbehausen erreichten die weiteren Plätze. Für den STV Wilhelmshaven, der nach einer guten Vorstellung im ersten Durchgang auf Platz 6 lag, reichte es am Ende um 2 Ringe nur für den 7. Platz. Fabian Korbel, Andreas Scholz und Tammo Tenter zeigten, dass sie im Konzert der „alten Hasen“ mittlerweile gut mithalten können, es fehlt noch ein wenig die Konstanz im Wettkampf. Allein die Qualifikation war schon ein großer Erfolg und mit dem 7. Platz haben sich die Schützen noch einmal verbessert. Nun liegt der Fokus auf der Vorbereitung der Freiluftsaison. Die Schützen scharren schon mit den „Hufen“ und können es kaum erwarten, wieder auf dem Gelände an der Flutstrasse die Pfeile fliegen zu lassen.

Bericht: Jörg Richter

10. März 2017

Kreis- bzw. Kreisjuniorenmeister 2017

David Beser (2003), Lisa Bleek (2003), Anni Beser (2004), Oliver Hergert (Jun) und Manja Weber (Jun) vom Wilhelmshavener SSV sind achtfache Kreis- bzw. Kreisjuniorenmeister 2017 über die kurzen Strecken; und nicht nur das, auch in der offenen, jahrgangsunabhängigen Wertung gewann Hergert acht, Weber sechs, Bleek und D. Beser je drei Titel. Nicht weniger erfolgreich waren viele weitere der insgesamt 30 WSSV-Starter, die mit 140 Einzel- und vier Staffelstarts in beiden Wertungen insgesamt 111 erste, 42 zweite und 28 dritte Plätze belegten. Damit präsentierten sie sich erneut eindrucksvoll als leistungsstärkste Schwimmabteilung der Region. Jasmin Elpel und Lina Thomßen wurden siebenfache Kreisjahrgangsmeisterinnen, Thomßen holte sich dazu noch einen Kreistitel. Sechs Jahrgangstitel gingen an Charlotte Belitz, je vier an Maike Amelsberg und Tom Bielarz. Milena Fellensiek und Marje Thomßen belegten je drei erste Plätze ihres Jahrgangs. Zweimal ganz vorne im Jahrgang lagen Leon Neubert , Luca David Stroinski, Talea Fellensiek und Jessica Weihrauch. Einen Titel gewannen Louis Conrads, Sascha Sauer, Silke Amelsberg, Martha-Sofie Pommer, Mia-Sophie Schug, Janne Thomßen und Finnja Triebel. (mehr …)

10. März 2017

Klokan-Cup in Prag

Am vergangenen Wochenende starteten sieben Sportakrobatinnen des TSR Olympia Wilhelmshaven e.V. beim internationalen Klokan-Cup in Prag. Für die noch jungen Sportlerinnen war dies der erste Auftritt auf dem
internationalen Parkett. Begleitet wurden die Sportakrobaten von Trainerin Silke Spieß und den als Kampfrichter eingesetzten Timo Spieß.  Da es im internationalen Reglement keine Schülerklasse, wie in Deutschland gibt, mussten das Damenpaar Lina Wark und Lina Carow sowie die Damengruppe Mira Spieß, Laura Prüfer und Rieke Peters bereits in der nächsthöheren Jugendklasse (11-16 Jahre) an den Start gehen. Beiden Formationen gelang dabei ein Einstand nach Maß.

Lina Carow und Lina Wark zeigten zwei fehlerfreie und choreografisch einwandfrei vorgetragene Übungen und erreichten mit insgesamt 48,600 Punkten den zweiten Platz. Die Damengruppe Mira Spieß, Laura Prüfer und Rieke Peters zeigte mit
zwei tadellosen Übungen, dass sie trotz des krankheitsbedingten Trainingsausfalls von Laura Prüfer von fast zwei Monaten, ganz oben mitmischen können. Nur 0,05 Punkten trennte sie letztendlich von dem begehrten Platz auf dem Siegertreppchen und sie mussten sich mit Platz vier zufrieden geben. Einen „rabenschwarzen“ Wettkampftag erlebten Lia Janßen und Melina
Hoyer. In der Balanceübung gab es für zwei Zeitfehler einen Punktabzug von 0,6 Punkten, was die beiden bereits da den Platz auf dem Treppchen kostete. (mehr …)

5. März 2017

FSJler/in gesucht

Freie FSJ-Stelle (2017 bis 2018)

Informationen: SSB-Geschäftsstelle Tel.: 04421/26113

Bewerbungen an: StadtSportBund Wilhelmshaven e.V.

Bremer Straße 15

26382 Wilhelmshaven

(mehr …)

5. März 2017

Referententeams der Sportregion

Der Landessportbund Niedersachsen e.V. (LSB) und seine Sportjugend (sj) setzen sich für eine qualifizierte Bildungsarbeit im Sport ein. Den von ihnen beauftragten Referentinnen und Referenten kommt dabei eine Schlüsselrolle zu. Ihre Kompetenzen sind es schließlich, die das Niveau in den Lehrgängen prägen. Unter dem Titel „Lernprozesse erfolgreich gestalten“ bietet der Landessportbund Niedersachsen 7 Seminarbausteine in einem vielfältigen Qualifizierungsbaukasten an. Der Baustein 1 „Heute schon gelernt“ beinhaltet Grundlagen(-wissen) zum Lehren und Lernen und wurde seitens des LSB in der Sportregion der Sportbünde Friesland, Wittmund und Wilhelmshaven in Wittmund angeboten. (mehr …)

5. März 2017

Übungsleiterausbildung C

Im Januar startete wieder die Übungsleiterausbildung C Breitensport sportartübergreifend 1.Lizenzstufe in der Sportregion KSB Friesland, SSB Wilhelmshaven und KSB Wittmund. 120 Lerneinheiten umfasst die Ausbildung und setzt sich aus einem Grundlehrgang, Aufbaulehrgang und Spezialblocklehrgang zusammen. An sechs Wochenenden wird den Teilnehmerinnen und Teilnehmern in der Toni-Gaßmann Sportschule in Jever fundiertes Basiswissen vermittelt, über das jede Übungsleiterin und jeder Übungsleiter verfügen sollte, gleich welche Sportart im Sportverein vermittelt werden soll. Den ersten beiden Teile der Ausbildung, den Grundlehrgang und den Aufbaulehrgang, haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus unterschiedlichsten Sportarten bereits absolviert und starten jetzt erwartungsvoll zusammen mit dem Referententeam in den Spezialblocklehrgang. Jedes Jahr besteht ein großes Interesse an den Ausbildungsplätzen. (mehr …)

28. Februar 2017

Jugendmehrkampf

Am vergangenen Wochenende veranstaltete der Wardenburger SC seinen diesjährigen Jugendmehrkampf, Schwimmerischen Mehrkampf sowie die Bezirksmeisterschaften der E-Jugend 2017. Insgesamt starteten aus 13 Vereinen 109 Schwimmerinnen/-er und absolvierten  603 Einzelstarts. Der STV Wilhelmshaven schickte 4 Nachwuchs-Schwimmerinnen mit 17 Starts in Rennen. Bei dieser Veranstaltung müssen nicht nur klassische Schwimmarten wie 100 m Rücken oder Schmetterling, 100 m Freistil oder Brust, 200 m Lagen und 400 m Freistil geschwommen, sondern zum Teil (je nach Wettkampf) auch 50 m Kraulbeinschläge mit Schwimmbrett und Schmetterling-Kicks über 15 m in Bauch- und sogar in Rückenlage absolviert werden. Auch ein Gleittest über 7,5m ist zu bewältigen. Die Trainerin Yvonne Dankert konnte nicht nur Verbesserungen notieren, auch gab es noch 13 persönliche Bestzeiten und 3 Saisonbestzeiten. (mehr …)