10. Oktober 2018

STV-Leistungsschwimmer in Aurich

Im Hallenbad De Baalje absolvierten 15 Aktive sowie 2 Trainerinnen des STV Wilhelmshaven in den Herbstferien vom 29.09. – 05.10.2018  ein Schwimm- und Trainingslager. Ziel dieses Trainingslagers war es, die Ausdauer und Schnelligkeit zu verbessern. Geschwommen wurde auf einer Bahn von 25 Metern Länge. In dieser Zeit wurden bis zu 44850 Meter geschwommen. Spaß und Zusammensein kamen trotz des schlechten Wetters dabei nicht zu kurz.

Neben den 2-4stündigen Wasserzeiten gab es aber auch Ausdauertraining wie Joggen, Seilspringen, Ballspiele sowie Lauftraining, Slalomläufe u. a. in der angrenzenden Sporthalle. Es wurden bei den Wassereinheiten teilweise bis zu 7400 Meter von den „Pinguinen“ abverlangt. Und natürlich sollte der Freizeitspaß auch nicht zu kurz kommen. Es wurden Spieleabende veranstaltet und es stand noch ein Besuch im Kino an.  Abende zur freien Verfügung standen ebenfalls auf dem Programm. (mehr …)

6. Oktober 2018

Acro-Cup 2018

Auf dem 2nd Internationalen Acro-Cup 2018 in Ungarns Hauptstadt Budapest dominierten einmal mehr die im Moment in der Sportakrobatik führenden Sportler aus Belgien, Großbritannien, Russland und Israel. In fast allen Altersklassen und Disziplinen sah man am Ende des Finaltages im Rahmen der Siegerehrung Sportler aus diesen Ländern das Siegerpodest besteigen. Eher selten gesellten sich Sportakrobaten aus Polen, Ungarn, Tschechien oder Deutschland dazu, um eine Medaille des ungarischen Präsidenten des Sportakrobaikverbandes in Empfang nehmen zu können. Umso erfreulicher war der Gewinn der einzigen deutschen Medaille für das Wilhelmshavener Herrenpaar Leonard Hemken und Thorne Spieß vom TSR Olympia Wilhelmshaven. Beide zogen nach der Qualifikation als Zweitplatzierte in das Finale ein und konnten diesen Platz hinter dem favorisierenden Paar aus Kaliningrad/RUS mit einer fast fehlerfreien Übung bestätigen. (mehr …)

6. Oktober 2018

Sportabzeichen 2018

Die Sportabzeichensaison neigt sich dem Ende entgegen. Am letzten Abnahmetermin in den leichathletischen Disziplinen waren die Triathleten des TSR zusammengekommen, um ihre Sportabzeichen abzulegen. Die ehrenamtlichen Prüfer des Stadtsportbundes waren ein letztes Mal für diese Saison im Sportpark Freiligrathstraße mit Maßband, Stoppuhr und Starterklappe tätig. Alle Teilnehmer hatten an diesem Tag viel Spaß. Zu den jüngsten Absolventen des TSR gehörten Emma, Isabella und Kai, die mit ihren 6 Jahren und gerade eingeschult mit Eifer dabei waren. Sie legten ihre Leistungen in Bronze ab. Anschließend gab es noch einen kleinen Imbiss mit allen Teilnehmern und Prüfern. Die Sportabzeichensaison in den leichathletischen Disziplinen 2018 ist nunmehr abgeschlossen.

Bericht und Bild: SSB

 

5. Oktober 2018

Übungsleiterausbildung – C Breitensport

Im Januar 2019 startet wieder die Übungsleiterausbildung – C Breitensport sportartübergreifend 1. Lizenzstufe in der Sportregion KSB Friesland, SSB Wilhelmshaven und KSB Wittmund. 120 Lerneinheiten umfasst die Ausbildung und setzt sich aus einem Grundlehrgang, Aufbaulehrgang und Spezialblocklehrgang zusammen.

An sechs Wochenenden wird den Teilnehmerinnen und Teilnehmern in der Toni-Gaßmann Sportschule in Jever fundiertes Basiswissen vermittelt, über das jede Übungsleiterin und jeder Übungsleiter verfügen sollte, gleich welche Sportart im Sportverein vermittelt werden soll. Allgemeine Themen wie das Organisieren von Übungsstunden, das Leiten von Gruppen und das Kennenlernen von Vereinsstrukturen werden in direktem Zusammenhang mit sportpraktischen Elementen vermittelt. An praktischen Beispielen wird gelernt, wie ein sportliches Training z.B. im Bereich Fitness systematisch und zielgerichtet aufgebaut wird und wie die Vermittlung von sportlichen Techniken oder bestimmten Sportarten motivierend und effektiv gestaltet werden kann. Um die C-Lizenz zu erlangen, muss an allen sechs Wochenenden teilgenommen werden. In jedem Jahr besteht ein großes Interesse an den Ausbildungsplätzen, Anmeldungen werden seitens der Sportregion schon angenommen. (mehr …)

5. Oktober 2018

Hafenschwimmen 2018

75 Hafenschwimmer zu Gast bei der Segelkameradschaft Klaus Störtebeker

Bei bestem Schwimmwetter und durchaus erträglicher Wassertemperatur von 15 Grad  stürzten sich am Samstag 75 Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf die 2,6 km lange Strecke (Deichbrücke zur KW-Brücke und zurück). Nach 36:29 Minuten war der Erste im Ziel: Thomas Verse aus Seevetal. Mit ein wenig Abstand dahinter als Zweiter der schnellste Wilhelmshavener Sascha Sauer in 38:21 Min. Die schnellste Frau, Charlotte Engelbrecht aus Hannover, war nach 41:56 Min. im Ziel. Das Teilnehmerfeld mit Schwimmerinnen und Schwimmern aus dem gesamten Bundesgebiet (Kiel, Stralsund, Hamburg, Berlin, Hannover, Bremen, Gera, Essen, Bottrop, Würzburg u.v.m.)  zog sich erwartungsgemäß schon kurz nach dem Start weit auseinander, gut „bewacht“ von  Kanuten und auch Booten von DLRG, GERMANIA und „Störtebeker“. (mehr …)

30. September 2018

Acro-Cup in Budapest

Am kommenden Wochenende starten die Sportakrobaten des TSR Olympia Wilhelms-haven nach der Sommerpause und einer knapp vier wöchigen Vorbereitungsphase mit ihrem ersten internationalen Auftritt ihre Wettkampfsaison mit dem Höhepunkt der DM in Wilhelmshaven vom 01.-02. Juni 2019. Hierfür haben sich die Verantwortlichen um Trainerin Silke Spieß direkt einen qualitativ hochwertigen Auftakt ausgesucht. Mit insgesamt vier Formationen wird man beim Acro-Cup in Budapest/Ungarn an den Start gehen. „Natürlich hätten wir auch mit einem vermeintlich leichteren Wettkampf starten können, doch so werden wir direkt sehen, wo unsere Sportler stehen!“, so Silke Spieß.

An den Start werden in Budapest folgende Formationen gehen:

 

Lina Wark & Lina Carow

Malin Thomas & Lia Janßen

Inja Thomas, Lilli Ferenz &Mira Spieß

Leonard Hemken & Thorne Spieß

 

Nach Auskunft der Veranstalter erwartet man über 250 Sportler aus Ungarn, Großbritannien, Irland, Israel, Tschechien, Schottland, Österreich, Belgien, Russland, Polen, Hongkong, sowie Deutschland. Die einzelnen Formationen (Damenpaare, Herrenpaare, Mixedpaare, Damengruppen und Herren-Vierer) werden an zwei Wettkampftagen mit einer Tempo-, einer Balance- sowie einer kombinierten Übung um die vordersten Plätze kämpfen.

Bericht: Timo Spieß

Bilder: Felix Kuntoro

30. September 2018

Landes-Master-Meisterschaften 2018

Thomke Tenter hat am vergangenen Samstag an den Landes-Masters-Meisterschaften 2018 in Achim teilgenommen und absolvierte insgesamt 4 Einzelstarts. Über 200 m Freistil belegte sie mit einer Zeit von 2:34,19 den vierten Platz. Zwei fünfte Plätze erreichte sie über 200 m Lagen (3:03,42) und über 100 m Schmetterling. Einen zehnten Platz gab es bei 50 m Schmetterling mit einer Zeit von 0:38,21.

Ausgerichtet wurde diese Veranstaltung vom TSV Achim 1860, zu der 50 Vereine 165 Aktive gemeldet hatten. In 620 Einzel- und 38 Staffelstarts traten die Sportler gegeneinander an.

Foto: Astrid Tenter

Bericht: Petra Kinski
STV Wilhelmshaven

 

30. September 2018

Landesmeisterschaft der Masters

Der TSV Achim 1860 war der Ausrichter der diesjährigen Landesmeisterschaft der Masters im Schwimmen. Für die WSSV-Schwimmer ist diese Veranstaltung immer eine feste Größe im Veranstaltungskalender, bei der auch immer eine Standortbestimmung möglich ist, wie das anspruchsvolle Training in den Wettkampf übertragen werden konnte. Mit einem starken Schwimmteam, angeführt vom Abteilungsvorstand Olaf Amelsberg (4 Starts), Cornelia Ennen (4 Starts), Alexander Sonneborn (9 Starts), Jochen Bünning (2 Starts), Uwe Rossmeisl (1 Start), Bernhard Abbass (5 Starts), konnten wieder viele herausragende Platzierungen erzielt werden. Darüber hinaus stellte der WSSV mit Lars Tramnitzke, Jochen Bünning und Uwe Rossmeisl drei Vertreter für das Wettkampfgericht. Neben den 19 Medaillenplätzen und nennenswerten Platzierungen unter den Besten der jeweiligen Altersklassen (AK), erreichten die WSSV’ler auch individuelle Jahresbestzeiten. (mehr …)

30. September 2018

Internationale 96 Swim-Festival

Vom 22.09.-23.09.2018 fand das 1. Internationale 96 Swim-Festival in Hannover statt. Über 1200 Starts wurden von 27 Vereinen absolviert. Der VfL Wilhelmshaven schickte Karen Goldmann (2008) und Renke Röben (2008) in diesen Wettkampf. Karen sicherte sich bei 4 Starts 4 x einen Medaillenplatz. Besonders stolz ist sie auf ihre neue Bezirkszeit über 100 m Freistil. Über die 200m Brustdistanz verpasste sie die Bezirkszeit um 7 /100 sek.  In der 100m Vielseitigkeitswertung erreichte sie den 2. Platz. Renke belegte über 200m Freistil den 3. Platz und darf mit der erreichten Zeit von 01:41,38 zu den Landesjahrgangsmeisterschaften Kurzbahn im November nach Osnabrück fahren. In der 100m Vielseitigkeitswertung belegte Renke den 4. Platz. Beide Aktiven trainieren im Nachwuchskader im Landesstützpunkt Region Oldenburg.

Bild (Ulrike Röben): zeigt Karen Goldmann und Renke Röben

Bericht: Stefanie Gründler

Abteilungsleiterin Schwimmen

VfL Wilhelmshaven

25. September 2018

Sprintertag in Hambergen

STV Wilhelmshaven

Der TV Hambergen war Gastgeber für seinen jährlichen Sprintertag, der am vergangenen Samstag zum 28. Mal ausgetragen wurde und bei dem der STV Wilhelmshaven mit 9 Aktiven bei 36 Einzelstarts und 1 Staffel teilnahm. Bei diesem Wettkampf wurden auch wieder einige persönliche Bestzeiten geschwommen. Dabei erreichten die STVler 9 Medaillen, davon 2 Gold,- 1 Silber- und 6 Bronzemedaillen. Insgesamt trafen sich in Hambergen  137 Aktive aus 7 Vereinen zu 578 Einzelstarts und 44 Staffeln.

Trainerin Yvonne Dankert (AK 30) war mit zwei ersten Plätzen bei zwei Einzelstarts in 50 m Schmetterling und 50 m Freistil sehr erfolgreich.

Es gab auch einige neue persönliche Bestzeiten.  Ina Bilau (2008) verbesserte sich in 50 m Brust um 3 Sek. und in 50 m Freistil um 5 Sek. Niko Omland (2006) erzielte neue Bestzeiten in 50 m Rücken (2 Sek.) und 50 m Freistil (3 Sek.). Auch sein Bruder Mika Omland (2004) konnte seine Zeit in 50 m Rücken um 3 Sek. steigern. Ebenso Hannah Everts (2005), die ihre Zeit in 50 m Brust um 4 Sek. toppen konnte. Leider konnte krankheitsbedingt von 4 Staffeln nur eine an den Start gehen. (mehr …)

23. September 2018

Intern. Jugendfechtturnier 2018

Das internationale Jugendfechtturnier 2018 wurde in Hamburg vom Hamburger Fechtverband e.V. im Florett in den männlichen und weiblichen Altersklassen ausgetragen. Es war das erste größere Auftakt-turnier und Qu-C Turnier für die U17 und U14. Das Fechtteam des WSC Frisia war in der Altersklasse mit Oskar Marx,Jahrg.2002, Justus Niemeyer,Jahrg.2004 und Maximilian White,Jahrg.2005 vertreten. Alle hatten Startschwierigkeiten nach der Sommerpause den Rhythmus zu finden und die internationale Konkurrenz zeigte es allen deutlich. Der ältere Jahrgang in der mit Oskar musste in der zweiten K.o.-Runde seine Waffen einpacken. Die Platzierung war der 14.Rang von 36 Teilnehmern. Justus Niemeyer, der aus der B-Jugend in die A-Jugend gewechselt ist, scheiterte im ersten K.o. und im Gesamtklassement belegte er einen für ihn ungewohnten 31. Rang. Sein Vereinskamerad Maximilian White, der zum jüngsten Jahrgang 2005 gehört und eigentlich noch in der B-Jugend ficht, konnte ein wenig Erfahrungen mit seinem 36. Platz sammeln. Überzeugender trat der Nachwuchs auf mit Amalia Niemeyer, Jahrgang 2009. Amalia hat Talent und eine gehörige Portion Selbstbewusstsein, sich kampfbetont mit ihrem Florett durch-zusetzen. Sie stand im Finale und sicherte sich gegen ihre Gegnerin aus Dänemark den 2. Rang. (mehr …)

23. September 2018

Fortbildung für Übungsleiter

STV Wilhelmshaven

Unter der erfahrenden Leitung von Johann Roder, Referent des Landesschwimmverbandes Niedersachsen und des Bezirksschwimmverbandes Weser-Ems, fand in Brake der zweite Tageslehrgang „Schwimmerische Grundausbildung“ für die Übungsleiter zur Erweiterung ihrer Kenntnisse zum Lehren der Schwimmstile (diesmal Brust und Schmetterling) statt. An dem gut besuchten ganztätigen Lehrgang hatten sich vom STV Wilhelmshaven die Trainer Thomke Tenter, Laura Leuschner, Jannis Neumann sowie Katharina und Christoph Kinski angemeldet. Den 25 Teilnehmern wurden neue Erkenntnisse für ihre Tätigkeit am Beckenrand vermittelt, die durch einen praktischen Teil, bei denen sie die Übungen selbst im Schwimmbecken durchführen mussten ergänzt. Aufgefrischt und erweitert wurden die Grundkenntnisse in Bewegungs- und Trainingslehre, Behandlung methodischer Reihen, Bewegungsbeobachtungen, Fehleranalysen und Fehlerkorrektur sowie Starts und Wenden. Diese Fortbildung soll den Trainern und Übungsleitern dazu dienen, den Nachwuchsschwimmern die richtige Technik der oben genannten Schwimmlagen zu vermitteln.

Foto: Jannis Neumann

Bericht: Petra Kinski
STV Wilhelmshaven

17. September 2018

ÜL-Ausbildung 2019

Im Januar 2019 startet wieder die ÜL-C Ausbildung (1. Lizenzstufe – Breitensport) in Jever.
Die Ausbildung umfasst 120 Lerneinheiten, die an sechs Wochenenden vermittelt werden.

Anmeldungen nehmen wir schon entgegen. Ein kurzes Beratungsgespräch mit Sportreferentin Daniela Liessmann wird im Vorfeld empfohlen (Tel.: 04461 – 918385, sportreferentin-liessmann@ksb-friesland.de)

Infos unter: https://ksb-friesland.de/uel-c-ausbildung-2019-1-lizenzstufe-breitensport/

17. September 2018

Vorbereitungslehrgang LSN-Team-Cup

Zu einem ganztägigen Vorbereitungslehrgang für den LSN-Team-Cup kamen am 15.09.2018 die besten 9- bis 11-jährigen Schwimmerinnen und Schwimmer aus dem Bezirk Weser-Ems zusammen. Dazu eingeladen waren aus der Jadestadt die beiden Nachwuchstalente Celina Haake (Jahrgang 2007) und Janne Thomßen (2009). Auf dem Plan dieser Vorbereitung für den spannenden Mannschaftswettkampf im Dezember, bei dem die vier Bezirke Niedersachsens im Kampf um einen Pokal gegeneinander antreten, standen neben speziellen Trainingsinhalten auch das Kennenlernen der Kinder. Ein zweites Zusammentreffen zur finalen Vorbereitung und Einstimmung des Teams auf den Wettkampf ist für den November geplant.

Von links: Janne Thomßen und Celina Haake

Foto: Ingo Thomßen

Bericht: Olaf Amelsberg

17. September 2018

Otterndorfer Schwimmwettkampf

Der TSV Otterndorf veranstaltete am letzten Samstag seinen diesjährigen Schwimmwettkampf 2018. Insgesamt absolvierten 239 Aktive aus 15 Vereinen 1103 Einzel- und 45 Staffelstarts. Unter der Leitung von Trainerin Yvonne Dankert gingen 12 STVler an den Start. Für die Schwimmer war das salzhaltige Wasser in einem Hallenbad eher ungewöhnlich, da in Hallenbädern doch üblicherweise Chlorwasser vorhanden ist.

Trotz starker Konkurrenz und den ungewöhnlichen Bedingungen kamen die STVler mit 8 Gold-, 9 Silber- und 8 Bronzemedaillen im Gepäck zufrieden nach Hause. Die weiteren Platzierungen lagen im Mittelfeld.

Sechs Schwimmer erlangten neue persönliche Bestzeiten. Emily Eudenbach verbesserte sich über 100 m Lagen und 100 m Freistil um 2 bis 3 Sekunden. Um je eine Sekunde verbesserten sich Hannah Everts über 100 m Lagen und 50 m Freistil sowie Lilian Eudenbach, Claas Wippich und Laura Hiller über 50 m Schmetterling. Um 2 Sekunden verbessern konnte sich Jana Giesecke über 50 m Brust. (mehr …)