28. September 2016

Sportakrobaten des TSR Olympia prämiert

image1Publikumspreis beim Sparda-Leuchtfeuer 2016

Teamgeist und viel ehrenamtliches Engagement für den Sport werden traditionell groß geschrieben bei den Sportakrobaten des TSR Olympia. Damit schaffte es der Verein, sich bei nationalen und internationen Meisterschaften hervorragend zu präsentieren und Formationen aufzubauen, die Sportakrobatik auf hohem Niveau zeigen. Jetzt wurde der Verein für seine Arbeit belohnt mit einer Prämie beim Publikumsvoting des Leuchtfeuer-Wettbewerbs der Sparda-Bank Münster. Sparda-Bank-Filialleiter Horst Köster (li.) zeichnete den Sportverein aus und gratulierte zu einer Spende von 500 Euro für die Vereinskasse. Kristina Gieseler (mi.) und Helga Körner (re.) nahmen die ihre Urkunde in Empfang und konnten auch sofort Auskunft geben, was der Verein mit der Geldsumme vor hat. Dank der Sparda-Leuchtfeuer-Prämie steht für den Vereinsnachwuchs ein einmaliges Erlebnis an. Die jungen Sportakrobaten des Vereins fahren nach Berlin für ein Trainingslager im Olympia-stützpunkt Kienbaum. (mehr …)

26. September 2016

Fortbildung Faszientraining

dsc_0006Unter der Leitung von Mareike Bath tauchten 22 Übungsleiterinnen und Übungsleiter in die Welt der Faszien ein. Als Referentin für diese ausgebuchte Fortbildung konnte Sonja Heimann aus Wittmund gewonnen werden.  Zunächst stand das Thema „Anatomie des menschlichen Körpers“ auf dem Fortbildungsplan. Anschließend absolvierten die  Teilnehmer viele praktische Übungen rund um das Thema Faszien.Übungen mit Hilfsmitteln, wie die Faszienrolle und Golfbälle, rundeten das Thema ab.Gut gerüstet können die Teilnehmer, die auch aus Osterholz, Varel und von der Insel Wangerooge angereist waren, ihr neues Wissen an ihre Gruppen weitergeben. (mehr …)

26. September 2016

41. Mastersschwimmfest

hildesheimer-rose-2016Bernhard Abbass und Stefan Hafner (Foto von links) waren eine Woche nach den Landesmeisterschaften erneut auf Medaillenkurs. Die beiden Aktiven des Wilhelmshavener SSV holten beim 41. Mastersschwimmfest „Hildesheimer Rose“ des VfV Hildesheim sechs Mal Gold und zwei Mal Silber bei acht Starts. Jeden seiner vier Starts „vergoldete“ Abbass. Je zwei Gold- und Silbermedaillen gingen an Hafner. In der „Gesamtwertung Männer“ belegten sie Platz fünf von neun gewerteten Vereinen. Hafner konnte sich bei allen Starts gegenüber den Landesmeisterschaften verbessern. Seine aktuellen Postionen in der – allerdings noch sehr jungen – Saison 2016/2017 auf der nationalen DSV-Bestenliste: 100 m Lagen Fünfter, 50 m Schmetterling Neunter, 100 m Freistil13. und 50 m Freistil14.. Abbass, in Hildesheim einziger Starter in der AK 70, blieb auf seinen bisherigen Positionen: 50 m Brust Zweiter, 100 m Rücken Vierter sowie 100 m Brust und 50 m Rücken Sechster. Wegen der erneut gesunkenen Teilnehmerzahl war die Veranstaltung sehr kurz. In knapp drei Stunden absolvierten nur noch 53 Teilnehmer aus 17 Vereinen ihre 181 Einzel- und zwei Staffelstarts. Deshalb hat der Veranstalter beschlossen, dass dies die letzte „Hildesheimer Rose“ war. (mehr …)

26. September 2016

Übungsleiterausbildung 2017

SSB_Teaser_TerminIm Januar 2017 startet wieder die Übungsleiterausbildung C Breitensport sportartübergreifend 1. Lizenzstufe in der Sportregion KSB Friesland, SSB Wilhelmshaven und KSB Wittmund. 120 Lerneinheiten umfasst die Ausbildung und setzt sich aus einem Grundlehrgang, Aufbaulehrgang und Spezialblocklehrgang zusammen.

An sechs Wochenenden wird den Teilnehmerinnen und Teilnehmern in der Toni-Gaßmann Sportschule in Jever fundiertes Basiswissen vermittelt, über das jede Übungsleiterin und jeder Übungsleiter verfügen sollte, gleich welche Sportart im Sportverein vermittelt werden soll. Allgemeine Themen wie das Organisieren von Übungsstunden, das Leiten von Gruppen und das Kennenlernen von Vereinsstrukturen werden in direktem Zusammenhang mit sportpraktischen Elementen vermittelt. (mehr …)

21. September 2016

WSSV am „Otterndorfer Schwimmwettkampf“

otterndorf-2016otterndorf-2016-staffeln

Am „Otterndorfer Schwimmwettkampf 2016“ nahmen vom Wilhelmshavener SSV 17 Aktive mit ausgezeichneten Ergebnissen teil. Sie belegten, einschließlich der offenen (altersunabhängigen) Wertungen, 30 erste, zehn zweite und 15 dritte Plätze. Damit holten sie sich 55 Podestplätze bei 66 Einzel- und zwei Staffelstarts. Das bedeutete, wie schon 2015, Platz drei in der Mannschaftswertung. Erfolgreichster Teilnehmer mit sieben ersten Plätzen, drei davon in der offenen Wertung, und einer offenen Drittplatzierung war wie im Vorjahr Oliver Hergert. Er belegte auch mit 524 Punkten für seine 50 m-Freistil-Zeit in der Wertung „Beste Einzelleistung“ den 2. Platz. Beste weibliche Aktive war Lisa Bleek, die sechs erste Plätze belegte, davon einen offen gewertet. Manja Weber kam mit 566 Punkten für 100 m Freistil auf Platz drei der „Besten Einzelleistungen“. (mehr …)

21. September 2016

7 LM-Titel der Masters (STV Wilhelmshaven)

2016-09-18-lm-masters-goslarBei der vom MTV Goslar ausgerichteten hochkarätigen Landes-Mastersmeisterschaft 2016 in Goslar starteten insgesamt 180 Aktive aus 41 Vereinen und absolvierten dabei 650 Einzel- und 55 Staffelstarts. In guter Verfassung präsentierten sich, Yvonne Dankert, Saskia Remmers, Christin Michna und Lars Stern. Zusammen konnten sie insgesamt 7 Landesmeister-Titel der Masters für sich verzeichnen. Außerdem wurden noch 5 Saisonbestzeiten, 2 persönliche Rekorde und 3 Saisonrekorde erreicht. Je drei erste Plätze konnten sich Yvonne Dankert (AK 30) in 100 m Rücken 1:36,68 (Saisonbestzeit), 100 m Lagen 1:31,84, 50 m Rücken 0:42,18 und Lars Stern (AK 35) in 200m Lagen 2:47,86 (Sainsonrekord), 100 m Schmetterling 1:12,72, 50 m Freistil 0:28,50 (SR) freuen. Ebenso erreichte Christin Michna (AK 40) einen ersten Platz in 100 m Schmetterling 1:43,13 (SBZ).

Zwei zweite Plätze erreichte Yvonne Dankert (AK 30) in 50 m Schmetterling 0:41,95 und 50m Freistil 0:35,72. Je einen zweiten Platz erzielten Christin Michna (AK 40) in 100 m Lagen 1:40,70 (SBZ) und Saskia Remmers (AK 25) in 100 m Schmetterling 1:18,07. (mehr …)

21. September 2016

Otterndorfer Schwimmwettkampf 2016

stv-teamDer TSV Otterndorf veranstaltete am letzten Samstag seinen diesjährigen Schwimmwettkampf 2016. Insgesamt absolvierten 271 Aktive aus 17 Vereinen 1173 Einzel- und 40 Staffelstarts. Vom STV Wilhelmshaven gingen unter der Leitung von Trainerin Heike Hiller 10 Schwimmerinnen-/er an den Start und erzielten bei 46 Einzelstarts 21 Medaillen, davon 4 x Gold, 6 x Silber und 11 x Bronze. Zusätzlich konnte die Trainerin noch 12 persönliche Bestzeiten und 2 Saisonbestzeiten notieren. Erfolgreichste Schwimmerin wurde Muriel Sudhoff mit drei Ersten Plätzen bei vier Starts. Als STV-Kampfrichter waren Thomas und Hella Auffarth, Nicole Leuschner-Everts und Petra Kinski im Einsatz. (mehr …)

21. September 2016

Landes-Mastersmeisterschaften in Goslar

lmm-2016Die sechs Aktiven des Wilhelmshavener SSV gewannen bei den Landes-Mastersmeisterschaften der Schwimmer bei 26 Starts zehn Gold-, neun Silber- und vier Bronzemedaillen sowie einmal Staffel-Silber. Erfolgreichster Teilnehmer mit acht Einzel- und einer Staffelmedaille war ein überragender Alexander Sonneborn. Er wurde vierfacher Landesmeister mit Gold über 200 m Lagen, 100 m Rücken sowie 100 und 200 m Freistil. Dazu kommt noch Silber für 50 m Rücken, Schmetterling und Freistil sowie Bronze für 100 m Lagen. Drei Goldmedaillen gewann Uwe Rossmeisl (50 und 100 m Brust sowie 50 m Schmetterling), zwei gingen an Sabine Nischan (50 und 100 m Brust) und eine an Bernhard Abbass (100 m Rücken). Die neun Einzel-Silbermedaillen teilten sich Abbass (2), Stefan Hafner (2), Nischan (2) und Sonneborn (3). Je eine Bronzemedaille holten sich Abbass, Olaf Amelsberg, Hafner und Sonneborn. Im Medaillenspiegel ergab dies Platz fünf. In der Mannschaftswertung „Größte Breite im Mastersport in Niedersachsen“ kam der WSSV auf den 7. Platz von 41 teilnehmenden Vereinen. Die Platzierungen von 2015, Platz neun, und 2014, Platz 13, zeigen einen erfreulichen Aufwärtstrend der WSSV-Masters, die vor langer Zeit schon mal die beste Mannschaft Niedersachsen stellten. Als WSSV-Kampfrichter kamen zum Einsatz: Tanja und Maike Amelsberg. Auf den acht 25 m-Bahnen im „Aquantic-Schwimmpark“ von Goslar gingen an der erstmals eintägigen Veranstaltung 180 Aktive aus 41 Vereinen an den Start. Sie absolvierten in 24 Wettkämpfen 650 Einzel- und 55 Staffelstarts. (mehr …)

21. September 2016

32. Butjer-Turnier 2016

img_5597_1

Das 32. Butjer-Turnier wurde in Hannover von der Fechtabteilung des Turn-Klubb zu Hannover für  Schüler und B-Jugend im Florett ausgetragen. Es war das erste Qualifikationsturnier vom Fechtverband Niedersachsen in der neuen Saison, wo es um Punkte in der Bewertung für die Rangliste ging. Zum Auftakt der Wettkampfsaison 2016/2017 starteten zwei junge Fechter vom WSC Frisia, die erfolgreich und zufrieden mit ihrem Abschneiden waren.

Im älteren Jahrgang 2005 konnte sich erneut der trainingsfleißige Niclas Kolbe im Herrenflorett auf sich aufmerksam machen. Dieses Mal war es der ersehnte und verdiente 1. Rang. Das ausgezeichnete Ergebnis brachte ihm die ersten Punkte zur Führung in der Rangliste von Niedersachsen ein. Sein Vereinskamerad Justus Niemeyer, Jahrgang 2004 wechselte in der neuen Saison in die B-Jugend und auch sein Debüt konnte sich mit einem respektablen 3. Rang sehen lassen. Erst ab der B-Jugend hat man die Chance, sich für die deutschen Meisterschaften zu qualifizieren. Justus hat das Potenzial, das gesetzte Ziel für die Teilnahme an den deutschen Meisterschaften zu erreichen.

(mehr …)

17. September 2016

14. Siebethsburger Volkslauf

ssb-news20160917-2Bei der 14. Auflage des Siebethsburger Volkslaufs am 10.09.2016 waren insgesamt 452 Läufer auf drei unterschiedlichen Strecken (1000m; 3000m; 6500m) am Start. Die Gruppe rund um die WSSV-Leistungsschwimmer hatte sich im Vorfeld mit Athletiktrainer Olaf Bleek dazu entschieden, geschlossen bei den 3000m mitzulaufen. Man wollte das aktuelle Schwimmtraining nicht zu sehr beeinträchtigen und außerdem die Möglichkeit, in Gruppen zu laufen, nutzen. Insgesamt gingen um 15.15 Uhr, bei fast tropischen Bedingungen, 166 Läufer auf den 3000m-Rundkurs. Es waren 13 Schwimmer und 4 Eltern für den WSSV mit von der Partie und natürlich wieder voll motiviert, die Strecke erfolgreich zu absolvieren. So liefen dann auch alle in ihrem maximalen Tempo, alleine oder zu zweit und sorgten am Ende für tolle Ergebnisse. In den Altersklassen hieß das: 5 x Platz 1, 7 x Platz 2, 2 x Platz 3 und 3 x Platz 4. Belohnt wurde die Anstrengung mit Kuchen, Bratwurst und Getränken. Außerdem gab es für die WSSV-Aktiven eine Vielzahl an positiven Rückmeldungen und Anerkennung von allen Seiten.

 

(mehr …)

12. September 2016

Fortbildung für Lehrkräfte und Übungsleiter

SSB_Teaser_TerminDer LandesSportBund Niedersachsen e.V. hat mit dem Niedersächsischen Kultusministerium gemeinsam den Aktionsplan “Lernen braucht Bewegung –  Niedersachsen setzt Akzente“ auf den Weg gebracht. Ein Modul dieses Aktionsplanes sind die Lokalen Qualitätszirkel. Am 31. August bot die Sportregion KSB Friesland, SSB Wilhelmshaven und KSB Wittmund in Kooperation mit der DLRG Ortsgruppe Varel e.V., der Sportjugend Nord und den Schulsportbeauftragten im Hallenbad in Varel einen Qualitätszirkel mit der Thematik Rettungsfähigkeit – Retten und Wiederbeleben – an. Die Referenten Barbara Müller, Peter Müller und  Kai Langer von der Ortsgruppe vermittelten den Lehrkräften und Übungsleitern sowohl theoretische Grundlagen als auch die praktischen Übungen. In der Fortbildung konnten die Prüfungsbestandteile (Überprüfung gem. Erlass des Nds. Kultusministeriums vom 20.03.2014) direkt abgenommen werden. Im nächsten Jahr wird dieser Qualitätszirkel erneut angeboten. Interessierte Personen wenden sich bezüglich weiterer Informationen an die Sportreferentin Daniela Liessmann unter Tel.: 04461-918385 oder Mail: sportreferentin-liessmann@ksb-friesland.de.

Bericht: Bernd Crudopf  Ref.f.Öffentlichkeitsarbeit  KSB Friesland

 

 

12. September 2016

14. Siebethsburger Volkslauf

14-siebethburger-volkslauf-stv-teamBereits zum 14. Siebethsburger Volkslauf hat der Bauverein Rüstringen am vergangenen Wochenende aufgerufen. Dieser Aufforderung sind viele Läuferinnen und Läufer nachgekommen. Vom STV Wilhelmshaven, Abteilung Schwimmen, gingen ingesamt 11 Leistungsschwimmer ins Rennen. Alle Teilnehmer waren mit ihren Leistungen trotz extremer Wärme sehr zufrieden. Laura Hiller (2001) und Tammo Tenter (2001) gingen unter anderem über die 1000 Meter an den Start und kamen jeweils als Erster der Mädchen und Jungen ins Ziel. Dabei nutzten sie die 1000 Meter zum warmlaufen. Weiter ging es dann mit dem 3000 Meter-Lauf für Tammo Tenter (2001) 1./13:02, Muriel Sudhoff (2001) 2./15:30), Marie Mertens (2001) 3./15:35, Catharina Bathelt (2004) 5./18:16, Geertje Hegeler (2003) 6./19:11, Arne Auffarth (2001) 3./13:25 und Constantin Bathelt (2007) 2./15:56.

Den 6500 Meter-Lauf absolvierten Thomke Tenter (1998) 1./35:17, Saskia Remmers (1988) 1./ 37:16 und Hannah Everts (2002) 1./45:45.

Bericht: Petra Kinski
STV Wilhelmshaven

12. September 2016

15. Teutoburger Waldschwimmfest

georgsmarienhuette-2016 Acht Aktive des Wilhelmshavener SSV absolvierten beim 15. Teutoburger Waldschwimmfest des SV Georgsmarienhütte 29 Einzelstarts und schwammen eine Staffel. Damit belegten sie drei erste, acht zweite und zwei dritte Plätze. Erfolgreichste Teilnehmerin war Celina Haake mit zwei Siegen und zwei Zweitplatzierungen. Einmal ganz vorne lag Silke Amelsberg. Trainer Merlin Thordas Tesch konnte eine ganze Reihe neuer persönlicher Bestzeiten seiner Schützlinge notieren. Einen Sprung aufs Siegertreppchen verpasste Maike Amelsberg. Urkunden gab es aber für alle Teilnehmer, egal wie sie abschnitten. In der Mannschaftswertung der 18 teilnehmenden Vereine kam der WSSV auf Platz elf. Als WSSV-Kampfrichter waren im Einsatz: Olaf und Tanja Amelsberg, sowie Elisabeth Haake. Insgesamt waren für die Veranstaltung im „Panoramabad“ von Georgsmarienhütte 235 Aktive zu 1062 Einzel- und 21 Staffelstarts gemeldet. (mehr …)

5. September 2016

26. Sprintertag des TV Hambergen

20160905-ssb1Der STV Wilhelmshaven war am letzen Samstag mit 6 Schmwimmerinnen/ern beim 26. Sprintertag des TV Hambergen verteten.  Dabei erreichten sie bei 26 Einzelstarts 12 Podestplätze, die mit 7 Silber- und 5 Bronzemedallien belohnt wurden. Zusätzlich gab es 14 neue persönliche Bestzeiten.

Laura Hiller (2001) erzielte insgesamt einen zweiten Platz in 50 m Brust (0:42,26) und drei dritte Plätze in 50 m Schmetterling (0:37,51), 100 m Lagen (1:23,07) sowie in 50 m Rücken (0:37,90). Alle Zeiten sind bei ihr neue persönliche Bestzeiten.

Große Freude gab es auch bei Janneke Lobeck (2005). Sie erreichte je einen dritten Platz in 50 m Brust (0:50,34) und 50 m Schmetterling (0:46,78). Zusätzlich konnte sie sich in 50 m Schmetterling für die Bezirksmeisterschaft im Oktober qualifizieren.

(mehr …)

5. September 2016

Offene Berliner Seniorenmeisterschaften

news_200314-ssb1In Berlin wurden die 19. Offenen Berliner Seniorenmeisterschaften vom Berliner Fechtverband und der Fechtgemeinschaft Rotation im Sportforum Hohenschönhausen ausgetragen. Start berechtigt waren Fechterinnen und Fechter aus dem In- und Ausland in allen drei Waffengattungen im Säbel, Florett und Degen. Für Heidrun West vom WSC Frisia war es der Auftakt in die neue Saison und sie startete in 2 Waffen, dem Säbel und dem Florett. Sie hatte sich hauptsächlich auf den Säbel konzentriert mit dem Ziel, die Herausforderung überzeugend zu bestehen.

(mehr …)