27. März 2019

Zwei Silbermedaillen

Sportakrobaten des TSR Olympia Wilhelmshaven 

Am vergangenen Wochenende fanden in Lohne die Landesmeisterschaften sowie die Landesbestenermittlung der Nachwuchsklasse der Sportakrobatik statt.

Vom TSR Olympia Wilhelmshaven gingen sechs Sportakrobaten an den Start. Die amtierenden Deutschen Meister Lia Janssen und Malin Thomas sowie das Nachwuchsdamenpaar Chiara Fleßner und Sophie Movschev konnten krankheitsbedingt leider nicht an den Start gehen.

Für einen Paukenschlag sorgte das erst neu zusammen gestellte Damenpaar der Schülerklasse Mira Spieß und Lina Carow. Mit einer sauber geturnten Balanceübung verwiesen sie die Konkurrenz mit 1,500 Punkten auf die Plätze und sicherten sich Platz 1. In der Tempoübung mussten die beiden jungen Sportakrobatinnen sich wegen einiger Unsicherheiten jedoch am Ende mit Platz 2 zufriedengeben. Aufgrund der kurzen Vorbereitungszeit ein fabelhaftes Ergebnis.

Erstmalig in der Jugendklasse an den Start ging das Herrenpaar Thorne Spieß und Leonard Hemken.

Direkt beim ersten Element zeigten die beiden Sportakrobaten Nerven und mussten einen ungewollten Abgang und somit einen hohen Punktabzug in Kauf nehmen. In der Tempoübung gelangen alle Elemente, doch konnten auch eine schwungvoll vorgetragene Choreographie den Punktverlust aus der Balanceübung nicht wettmachen, sodass sie sich am Ende mit Platz 2 zufriedengeben mussten.

Mit dem größten Teilnehmerfeld zu kämpfen hatte das Damenpaar der Jugendklasse Laura Prüfer und Laura Schlalos.

Bei ihrem ersten gemeinsamen Wettkampf bescherten zwei sauber geturnte Übungen den beiden Sportlerinnen Platz 4.

„Für die sechs Sportlerinnen war es ein erster Test für die Deutschen Meisterschaften der Schüler im Mai in Hoyerswerdabzw. der Jugend am 01./02.06.2019 in Wilhelmshaven. 

Für uns heißt es jetzt, die kommenden Wochen für den Feinschliff an den Elementen und Choreographien zu nutzen, denn bereits am 26./ 27. April steht der nächste Test für die Sportakrobatinnen beim Acro-Cup in Albershausen an.“

Bild: Katja Carow

Bericht: Timo Spieß