20. September 2020

Ultraschwimmen in Münster

Am vergangenen Wochenende fand unter den Corona bedingten Hygienemaßnahmen ein sportliches Event der ganz besonderen Art für die TSR-Athletinnen Sandra und Max Junge sowie Melanie Otte und Tochter Friederike Runde statt – das Ultraschwimmen in Münster.
Hierbei galt es im Münsteraner Hafen eine Strecke zwischen einem und acht Kilometern zu bewältigen. Die langstreckenerprobten Damen nahmen den 4 km Wettbewerb unter das Neopren, „man möchte sich schließlich zukünftig noch steigern können“, so Junge. Das Hafenbecken war hierbei in 4 Runden zu durchschwimmen. Am Ende jeder Runde wurde die Zwischenzeit in einem Zeitmesskorridor erfasst, so dass die Athleten im Nachhinein gut erkennen können, ob sie ihre Kräfte gleichmäßig eingeteilt oder doch bereits am Anfang überzockt haben. Für die beiden Wilhelmshavenerinnen reichte es am Ende trotz einer bescheidenen Saisonvorbereitung zum 1. (M. Otte) bzw. 2. Platz (S. Junge) in der Altersklasse und zu guten Platzierungen im Mittelfeld des Gesamtklassements.

Nach den Langstreckenschwimmern ging es für die jungen Wilden über die 1 km-Strecke ins Wasser. Friederike Runde fand mit der ersten Startgruppe direkt gut ins Rennen. Mit zwei Minuten Abstand ging es auch für die Verfolgergruppe um Max Junge los. Erklärtes Ziel des 16-Jährigen war das Heran- und vor allem Vorbeischwimmen an der ersten Startgruppe, so dass er vom Start weg zusammen mit drei weiteren Schwimmern ein hohes Tempo anschlug. Ein gut getimter Zielsprint zerriss schließlich die Gruppe und belohnte Junge mit dem 2. Platz der Gesamtwertung. Für die erst 11-jährige Runde war es der erste Freiwasserwettkampf überhaupt. Diesen beendete sie souverän auf Platz 3 der Gesamtwertung liegend.
Das Ultraschwimmen in Münster findet bereits seit 2010 statt, doch in diesem Jahr verlangte die Organisation den Veranstaltern ein weit über das sonst bereits hohe Engagement hinausgehendes Maß an Kreativität, Initiative und Durchhaltewillen zur Durchführung dieses traditionsreichen Events ab, welches durch die Teilnehmer mit durchweg positiven Kommentaren gewürdigt wurde.

Marcus Kröpelin

Pressewart TSR Olympia Wilhelmshaven Abt. Triathlon/Duathlon