19. März 2018

Übungsleiterausbildung

Am 11.03.2018 endete die diesjährige Übungsleiterausbildung (1.Lizenzstufe) mit einer Abschlussveranstaltung, die von den Teilnehmern organisiert werden musste. Die 23 Teilnehmer/innen im Alter von 17 bis 65 Jahren aus dem norddeutschen Raum erhielten am Ende alle die Lizenz des ÜL-C Breitensport sportartübergreifend. Dazu hatten sie drei Lehrgänge (Grundlehrgang, Aufbaulehrgang, Spezialblocklehrgang) mit je 40 Lerneinheiten absolviert. Thomas Blümel (62) vom TuS Zetel, sportlich interessiert an allem was im Freien stattfindet, war einer der Teilnehmer.

Frage: Herr Blümel, was hat Sie bewogen eine ÜL-Ausbildung zu beginnen?

Herr Blümel: Ich gehe in Kürze in Rente und möchte meine freie Zeit aktiv mit Sport verbringen und zusätzlich meine Erfahrungen an andere weitergeben.

Frage: Sie haben jetzt 6 Wochenenden, insgesamt 120 LE in zwei Monaten, in der Toni-Gaßmann-Sportschule verbracht. Was nehmen Sie davon mit?

Herr Blümel: Ich habe einen Überblick in die Gliederungen der Sportorganisationen und deren Ansprechpartnern erlangt. Aufbau einer Übungsstunde, Trainingsgrundlagen, Rechte und Pflichten eines Übungsleiters und vielfältige Anregungen sowie Kontakte zu anderen Teilnehmern und Sportarten werden mir weiterhelfen.

Frage: Fühlen Sie sich jetzt ausreichend vorbereitet für Ihre zukünftige Aufgabe als Übungsleiter?

Herr Blümel: Jein! Es war eine gute Grundausbildung, das sollte es auch wohl nur sein, aber eine Weiterentwicklung und weitere Lehrgänge sind notwendig, um einen eigenen Stil für meine Übungsstunde zu finden.

Bernd Crudopf Sportregion KSB FRI, WTM,SSB WHV