30. Mai 2019

SG Wilhelmshaven

45. Internationalen Vergleichsschwimmfest

Am vergangenen Samstag war die SG Wilhelmshaven beim 45. Internationalen Vergleichsschwimmfest mit kindgerechtem Wettkampf des Wilhelmshavener SSV mit 61 Aktiven und 230 Einzelstarts gemeldet und stellte somit die meisten Teilnehmer bei dieser Veranstaltung. Bei fast tropischen Temperaturen erzielten die Sportler 95 Medaillen, darunter 26 Gold-, 39 Silber- und 27 Bronzemedaillen und somit konnte die SG mit einer tollen Leistung aufwarten. Insgesamt starteten aus 15 Vereinen 293 Aktive bei 1243 Einzel- und 20 Staffelstarts.

Ihre Debüts im schwimmerischen Wettkampf hatten Luca Schröter (2013), Matti Noah Hörig (2009) und Mika Rae Hörig (2007). Luca Schröter stellte seine Leistung in 25 m Brust unter Beweis und belegte in seiner Altersklasse einen klasse dritten Platz mit einer Zeit von 0:43,96. Ebenso belegte Matti Noah Hörig in seiner Altersklasse über 50 m Brust einen guten dritten Platz. Desweiteren stellte die SG mit Annika Reincke und Menko Peters (beide Jahrgang 2014) die jüngsten Teilnehmer.

Beste Schwimmerin der SG Wilhelmshaven war an diesem Tag Martje Marie Beke Hackmann. Sie belegte bei fünf Einzelstarts vier erste Plätze in 100 m Lagen, 50 m  und 100m Rücken sowie 50 m Schmetterling und einen zweiten Platz über 50 m Freistil.

Die 4 x 50 m Lagen-Staffel männlich mit Luca Klusen, Mika Omland, Christoph Kinski und Claas Wippich erreichte in der Zeit von 2:22,10 einen super zweiten Platz.

Auch bei den jüngeren Aktiven wurden die Leistungen gemessen. So erreichte die 4 x 50 m Lagen-Staffel weiblich mit Martje Marie Beke Hackmann, Karen Goldmann, Laura Ortgies und Lilian Eudenbach einen fünften Platz mit einer Zeit von 2:46,66.

Hannah Everts, Emily Eudenbach, Lentje Hütter und Luca Marie Tsiflikiotis belegten mit der 4×50 m Lagen-Staffel weiblich mit einer Zeit von 2:44,03 Platz sieben.

Alle Trainer waren mit den Leistungen an diesem Tag mehr als zufrieden und konnten auch wieder zum Teil starke Verbesserungen der Sportler-/innen notieren.

Erheblich Verbesserungen gab es so bei Ina Bilau 200 m Freistil (37 Sek.), Marlene Breuer 100 m Lagen (10 Sek.), Bosse Bünning 50 m Rücken (10 Sek.), Lilian Eudenbach 200 m Freistil (15 Sek.), Karen Goldmann 200 m Freistil (8 Sek.), Lentje Hütter 200 m Lagen (21 Sek.), Svenja Jacobs 100 m Freistil (40 Sek.), Nele Luks 100 m Lagen (22 Sek.), Marie Mehrtens 200 m Freistil (8 Sek.), Corvin Neumann 50 m Rücken (15 Sek.), Renke Röben 200m Freistil (10 Sek.) und 200 m Lagen (8 Sek.), Charlotte Toben 100 m Brust (8 Sek.), Till Wübbenhorst 100 m Freistil (10 Sek.) und Nina Christine Zehle 200 m Freistil (12 Sek.).

Als Kampfrichter waren Ina Goldmann, Nicole Omland, Elke Hütter, Kerstin Kießlich, Ulrike Oncken-Röben, Stephanie und Tom Wübbenhorst, Astrid Tenter, Kathrin Folkers und Dana Klische im Einsatz.

1.Plätze

Bosse Bünning (2011) 50 m Rücken (1:00,23), 50 m Freistil (0:53,85), Yvonne Dankert (1983) 100 m Lagen (1:33,01), 50 m Rücken (0:42,38); Bastian Folkers (2011) 50 m Brust (1:32,51); Karen Goldmann (2008) 200 m Freistil (2:52,87), 100 m Freistil (1:18,67); Martje Marie Beke Hackmann (2008) 100 m Lagen (1:26,97), 50 m Rücken (0:39,82), 50m Schmetterling (0:42,56), 100 m Rücken (1:29,03); (1:24,31), 200 m Lagen (3:01,85); Christoph Kinski (2003) 100 m Lagen (1:14,57); Marie Mehrtens (2001) 50 m Rücken (0:39,32); Niko Omland (2006) 50 m Brust (0:43,29); Menke Peters (2014) 25 m Brust (0:51,61), 25 m Freistil (0:52,09); Annika Reincke (2014) 25 m Brust (1:11,79), 25 m Freistil (1:17,23); Saskia Remmers (1988) 100 m Lagen (1:19,51), 50 m Freistil (0:31,69), 50 m Schmetterling (0:33,78); Renke Röben (2008) 200 m Lagen (3:27,94); Tammo Tenter (2001) 50 m Brust (0:40,77); Thomke Tenter (1998) 200 m Freistil (2:31,24), 100 m Schmetterling (1:23,03), 50 m Schmetterling (0:37,48); Benedikt Weschenfelder (2001) 100m Brust (1:24,65)

2.Plätze

Emily Eudenbach (2003) 100 m Rücken (1:52,87); Franziska Folkers (2011) 50 m Brust (1:04,22); Karen Goldmann (2008) 100 m Brust (1:42,00), 200 m Lagen (3:17,54); Martje Marie Beke Hackmann (2008) 50 m Freistil (0:35,44); Laura Hiller (2001) 100 m Lagen (1:22,03), 50 m Schmetterling (0:36,19), 100 m Rücken (1:24,63); Feenja Hütter (2009) 100m Brust (1:53,05); Lentje Hütter (2004) 200 m Lagen (3:05,03); Christoph Kinski (2003) 100 m Schmetterling (1:13,36); Luca Klusen (2003) 100 m Lagen (1:22,46); Marlon Klusen (2002) 50 m Rücken (0:53,69), 100 m Brust (1:39,42), 50 m Freistil (0:39,08), 50 m Schmetterling (0:46,25); Lars Marderwald (2012) 25 m Rücken (0:40,35), 25 m Freistil (0:33,11); Marie Mehrtens (2001) 200 m Freistil (2:40,19), 100 m Brust (1:26,88); Corvin Neumann (2007) 100 m Rücken (2:03,89); Jannis Neumann (2000) 200 m Freistil (2:41,55), 100 m Schmetterling (1:22,41), 200 m Lagen (2:57,30); Mika Omland (2004) 100m Lagen (1:17,53), 100 m Brust (1:28,25); Niko Omland (2006) 100 m Brust (1:38,93); Marius Reese (2011) 50 m Rücken (1:19,54), 50 m Freistil (1:09,69); Renke Röben (2008) 200 m Freistil (2:48,57), 50 m Freistil (0:37,13), 100 m Freistil (1:21,68); Tammo Tenter (2001) 100 m Brust (1:31,38), 100 m Freistil (1:10,08); Luca Marie Tsiflikiotis (2003) 100m Brust (1:42,83); Benedikt Weschenfelder (2001) 100 m Lagen (1:18,43); Claas Wippich (2002) 200 m Freistil (2:52,34), 100 m Lagen (1:27,59)

3.Plätze

Marlene Breuer (2000) 50 m Brust (0:50,55); Alexander Buss (2005) 100 m Brust (1:43,95); Erica Buss (2003) 100 m Brust (1:44,80); Lilian Eudenbach (2006) 100 m Schmetterling (1:52,33), 100 m Rücken (1:37,56); Bastian Folkers (2011) 50 m Freistil (1:33,05); Franziska Folkers (2011) 50 m Rücken (1:04,56), 50 m Freistil (0:56,91); Karen Goldmann (2008) 100 m Lagen (1:30,68); Matti Noah Hörig (2009) 50 m Brust (1:04,87); Feenja Hütter (2009) 50 m Schmetterling (0:56,48); Lentje Hütter (2004) 100 m Schmetterling (1:27,93); Christoph Kinski (2003) 50 m Freistil (0:30,53); Luca Klusen (2003) 50 m Rücken (0:38,24); Marie Mehrtens (2001) 50 m Freistil (0:31,64); Niko Omland (2006) 50 m Rücken (0:44,81), 50 m Freistil (0:38,12); Renke Röben (2008) 100 m Lagen (1:34,08); Luca Schröter (2013) 25 m Brust (0:43,96); Tammo Tenter (2001) 200 m Freistil (2:44,70); Charlotte Toben (2007) 50 m Brust (0:50,06); Benedikt Weschenfelder (2001) 50 m Freistil (0:29,78), 50 m Schmetterling (0:35,68), 100 m Freistil (1:11,78); Claas Wippich (2002) 100 m Freistil (1:20,23); Nina Christine Zehle (2000) 200 m Freistil (3:07,70), 100 m Schmetterling (1:52,42)

Foto: Michael Kinski

Bericht: Petra Kinski
SG Wilhelmshaven