11. Mai 2019

Nordwest-Deutschen Meisterschaften

Am vergangenen Wochenende fanden in Nordhorn die Nordwest-Deutschen Meisterschaften der Sportakrobatik statt. Insgesamt 275 Sportler aus den Landesverbänden Nordrhein-Westfalen, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Niedersachsen kämpften um den begehrten Titel. Vom TSR Olympia Wilhelmshaven hatten sich sechs Sportakrobaten für diese Meisterschaft qualifiziert.

In der Schülerklasse ging das Damenpaar Mira Spieß und Lina Carow an den Start. Während sie sich in der Dynamikübung noch mit Platz 3 aufgrund eines fehlenden Schwierigkeitselementes zufriedengeben mussten, zeigten sie sich an zweitem Wettkampftag nervenstark. Mit einer fast fehlerfreien Balanceübung gingen sie in Führung, mussten sich aber insgesamt mit Platz 3 begnügen. Nur 0,35 Punkte fehlten zu Platz 1!

In der Jugendklasse ging das Damenpaar Laura Prüfer und Laura Schlalos an den Start. Sie begannen den Wettkampf mit einer sauberen Dynamikübung und gingen verdient mit dem zweiten Platz in den nächsten Wettkampftag. Trotz einer sehr guten Leistung in der Balanceübung sahen die Kampfrichter andere Formationen besser, sodass am Ende der „unglückliche“ Platz 4 für die Beiden heraussprang.

Einen durchwachsenen Wettkampf zeigte das Herrenpaar Thorne Spieß und Leonard Hemken. Aufgrund einer Verletzung konnten sie nicht alle Elemente in der Dynamikübung zeigen. Während ihnen in der Balanceübung die schwierigen Elemente gelangen, zeigten sie bei einem „sicheren“ Element Nerven und mussten sich letztendlich mit Platz 2 zufriedengeben.

Timo Spieß: „ Im Profifußball spricht man aktuell vermehrt über falsche Schiedsrichterentscheidungen und den sogenannten Videobeweis. An beiden Tagen hätte ich gerne, unabhängig von den Übungen unserer Sportler, den Videobeweis gefordert. Im Sinne der sportlichen Fairness sollte man über einen solchen Einsatz auch in Sportakrobatik nachdenken!“

Foto: Sabine Prüfer

von links: Laura Prüfer, Mira Spieß, Lina Carow, Laura Schlalos, Thorne Spieß und Leonard Hemken

von oben: Laura Prüfer, Leonard Hemken, Laura Schlalos, Mira Spieß, Lina Carow & Thorne Spieß

Bericht: Timo Spieß