21. November 2018

Landesmeisterschaften

Vom 17. bis 18. November fanden – eine Woche nach den Landesmeisterschaften der jüngeren Jahrgänge in Osnabrück – im Stadionbad in Hannover die Landeskurzbahnmeisterschaften der so genannten älteren Jahrgänge im Schwimmen statt. Als einzigem Verein der Region war es dem Wilhelmshavener SSV gelungen, mit den Geschwistern Anni (Jahrgang 2004) und David Beser (2003), Jasmin Elpel (2005) und Oliver Hergert (1998) ein Quartett für diese Meisterschaften mit insgesamt 13 Starts zu qualifizieren, für die mehr als 90 Vereine aus Niedersachsen mit knapp 600 Teilnehmerinnen und Teilnehmern für rund 2700 Einzel- und 50 Staffelstarts ihre Meldungen abgegeben hatten. Das WSSV-Team war leider gleich zu Beginn der Veranstaltung durch den kurzfristig krankheitsbedingten Ausfall ihres Aushängeschildes, des mehrfachen Landesmeisters und Kaderschwimmers des Leistungsstützpunkts Hannover, David Beser, erheblich geschwächt. Zum Glück ließen sich die verbliebenen drei Aktiven des WSSV nicht verunsichern und so gelang es ihnen, ihre Leistungen in diesem starken Teilnehmerfeld abzurufen.

Besonders erfreulich waren dabei die Leistungen von Jasmin Elpel, die ihre Zeit über 100 m Brust zu den gerade vergangenen Bezirksmeisterschaften erneut um 2 Sekunden auf 1:25,28 Min. verbessern und sich somit über diese Strecke unter den Top 10 in Niedersachsen in ihrem Jahrgang einreihen konnte sowie der 20. Platz von Oliver Hergert über 100 m Schmetterling in 1:00,54 Min. unter 80 Startern. Trotz des Ausfalls von Medaillenhoffnung David Beser zeigte sich Trainer Ole Jantzen am Ende der langen Wettkampfsaison zufrieden. Nach den sehr guten Ergebnissen und zahlreichen Medaillen bei den Landesmeisterschaften der jüngeren Jahrgänge konnten auch seine Athletinnen und Athleten bei dieser Veranstaltung einige erfreuliche Ausrufezeichen setzen. Auch wenn die angestrebten Medaillen dieses Mal nicht gewonnen werden konnten, wurden sehr gute Grundlagen für das kommende Wettkampfjahr auf diesem Niveau geschaffen, die es nun weiter auszubauen gilt.

Es zeigt (von links): Trainer Ole Jantzen mit Jasmin Elpel und Anni Beser; es fehlt Oliver Hergert

Fotografin: Kerstin Elpel

Bericht: Olaf Amelsberg