3. März 2018

Landesmeisterschaft Sportakrobatik

Am vergangenen Wochenende fanden in Oldenburg die Landesmeisterschaften und die Landesbestenermittlung in der Sportakrobatik statt. Rund 130 Sportler hatten sich eingefunden, um um die Titel in der A-Klasse und C-Klasse zu kämpfen und das Ticket für die Nordwest-Deutschen Meisterschaften am 28./29.04.2018 in Hamm zu lösen. Für die Sportakrobaten des TSR Olympia Wilhelmshaven war es ein sehr erfolgreiches Wochenende. So kehrten sie mit drei Landes- und einem Vizelandesmeistertitel aus Oldenburg zurück. Dabei standen diese Landesmeisterschaften unter keinem guten Stern. Einen Tag vor dem Wettkampf mussten die Nachwuchspaare Inja Thomas/Sophie Movschev und Leonard Hemken/Thorne Spieß krankheitsbedingt passen und bis kurz vor Beginn der Landesmeisterschaften stand auch die Teilnahme von den amtierenden Deutschen Vizemeistern Lina Wark/Lina Carow auf der Kippe. Insgesamt musste der OTB als Veranstalter mit diversen verletzungs- und krankheitsbedingten Ausfällen, die sich teilweise auch leider während des Wettkampfes ereigneten, kämpfen. Erstmalig wurde Beke Brumme vom TSR Olympia als Landeskampfrichterin bei diesen Landesmeisterschaften eingesetzt.

Für eine Überraschung sorgte das neu formierte Damenpaar der Jugendklasse Lia Janßen und Malin Thomas. Mit zwei sauber vorgetragenen Choreographien konnten sie sich auf Anhieb den Titel sichern und die Konkurrenz mit 5,300 Punkten Vorsprung auf den zweiten Platz verweisen.

Die ebenfalls neu zusammengestellte Damengruppe Mira Spieß, Lilli Ferenz und Rieke Peters zeigte auf ihrem zweiten Wettkampf eine fast fehlerlose Balanceübung. Aufgrund einiger kleiner Unsicherheiten in der Dynamikübung mussten sie sich am Ende jedoch mit dem zweiten Platz zufrieden geben.

Gewohnt souverän spulten Lina Carow und Lina Wark ihr Programm ab und sicherten sich erwartungsgemäß den Titel des Landesmeisters in der Schülerklasse.

Den letzten Titel erturnte sich Laura Schlalos mit einer ausdrucksstarken Übung am Podest.

Trainerin Silke Spieß:“ Wir sind mit diesem Abschneiden sehr zufrieden. Die Vorbereitung ist aufgrund der Krankheitswelle nicht gerade optimal verlaufen.  Aber alle Sportler haben ihr Bestes gegeben. Am kommenden Wochenende werden wir mit unseren Sportlern in Prag beim internationalen Klokan-Cup starten. Dort können sie ihre gute Form bestätigen!“.

 

Die Ergebnisse im einzelnen:

 

Lina Wark & Lina Carow

Balance: 24,800 Punkte

Tempo: 24,450 Punkte

 

Malin Thomas & Lia Janssen

Balance: 25,300 Punkte

Tempo: 24,550 Punkte

 

Rieke Peters, Lilli Ferenz & Mira Spieß

Balance: 24,000 Punkte

Tempo: 22,150 Punkte

 

Laura Schlalos

Combi: 23,760 Punkte

 

Foto: Felix Kuntoro

Bericht: Timo Spieß