24. November 2019

Landesjahrgangsmeisterschaften

Landesjahrgangsmeisterin Celina Haake

WSSV holt fünf Medaillen bei Landesjahrgangsmeisterschaften Kurzbahn in Hannover

Ein vierköpfiges WSSV-Team, bestehend aus Celina Haake (Jahrgang 2007), Luca-Mathis Jantzen (2006), Dejan Mikic (2007) und Janne Thomßen (2009) nahm am 16. und 17.11.2019 an den Landesjahrgangsmeisterschaften Kurzbahn teil. Hier treten Niedersachsens beste Schwimmer und Schwimmerinnen der Jahrgänge 2009 bis 2007 (Mädchen) und 2009 bis 2006 (Jungen) im Kampf um die begehrten Medaillen gegeneinander an.

Celina Haake war am erfolgreichsten und nahm zweimal Gold (100m Brust und 100m Brust-Finale) und zweimal Bronze (50m Brust und 50m Brust-Finale) von zwei anstrengenden Wettkampftagen im Stadionbad in Hannover mit nach Hause in die Jadestadt. Komplettiert von einer Bronzemedaille über 50m Brust von Janne Thomßen (2009) erzielte das WSSV-Team damit das beste Ergebnis bei dieser Veranstaltung seit über drei Jahren.

Am ersten Tag gab es für Celina im Vorlauf über 50m Brust mit einer Zeit von 37,43 Sekunden bereits den dritten Platz über 50m Brust und damit die erste Medaille des Tages. Im späteren (altersoffenen) Finallauf schlug sie wiederholt als Dritte an, wofür es erneut Bronze gab.  Den Vorlauf über 100m Brust am zweiten Tag entschied Haake bei der letzten Wende für sich, bei der sie das Kopf an Kopfrennen beendete und sich einen Vorsprung herausholte, den sie sich bis zum Anschlag nicht mehr nehmen ließ. Nach 1:21,84 Minuten schlug sie mit über einer Sekunde Vorsprung vor der Zweitplatzierten an. Im am gleichen Abend ausgetragenen altersoffenen Finallauf bestätigte sie ihre herausragende Form und übernahm schon nach der ersten Wende die Führung, baute diese bis zum Anschlag kontinuierlich auf anderthalb Sekunden aus und schlug nach 1:21,86 an. Sichtlich stolz konnte Celina im Anschluss das zweite Gold des Tages in Empfang nehmen.

Insgesamt hatte Celina sich für zehn Strecken qualifiziert und sprang insgesamt für fünf Vorläufe und vier Finals in das 25m-Wettkamfbecken des Stadionbades in Hannover. Weitere Finalteilnahmen erkämpfte Haake sich in 50m Freistil (Platz sechs) und 50m Schmetterling (Patz fünf).

Janne Thomßen, die sich für insgesamt acht Strecken in Brust, Freistil und Rücken qualifiziert hatte, konnte sich Hoffnungen machen, in der Brust-Disziplin in die Spitze hineinzuschwimmen. Das gelang ihr dann auch gleich bei ihrem ersten Start in dieser Lage, bei dem sie auf der 50m-Strecke nur wenige Hundertstelsekunden hinter den beiden schnellsten Konkurrentinnen anschlug und sich somit die Bronzemedaille sicherte. Über 100m Brust konnte Janne sich um über fünf Sekunden auf 1:36,62 verbessern. Aufgrund der starken Konkurrenz reichte dies aber „nur“ für Platz fünf. Dafür gab es für Janne im Anschluss an den Wettkampf die erfreuliche Nachricht, dass sie aufgrund der herausragenden geschwommenen Zeiten im Dezember wieder in der Bezirksauswahl Weser-Ems beim LSN-Team-Cup, der in diesem Jahr in Lüchow stattfindet, gegen die anderen Bezirke aus Niedersachsen antreten darf. Eine weitere Platzierung unter den ersten zehn erreichte Thomßen in 200m Brust. Mit der Zeit die Janne über die 50m Brust schwamm, belegt sie jetzt deutschlandweit Platz 22 in ihrem Jahrgang.

Luca-Mathis Jantzen qualifizierte sich über 50m Freistil mit einer neuen Bestzeit, die mit 27,59 erstmals unter 28 Sekunden lag, als siebtschnellster. Im Endlauf konnte er dann noch einmal zulegen und wurde in 27,54 Sechster. Auch über 50m Rücken konnte er sich mit 34,18 unter den Top-Ten platzieren.

Dejan Mikic hatte bei seiner ersten Landesmeisterschaftsteilnahme einen Start über 50m Brust, bei dem er sich trotz krankheitsbedingtem Trainingsrückstand um eine Sekunde auf 45,93 verbessern konnte und damit den fünfzehnten Platz belegte.

Insgesamt kamen die WSSV-Aktiven bei 26 Starts auf 18 neue persönliche Bestzeiten und beachtliche 16 Top-Ten Platzierungen, was die durchgängig gute Leistung verdeutlicht.

Platzierungen des WSSV:

1.Plätze:

Celina Haake: 100m Brust 1:21,84 Minuten, 100m Brust-Finale 1:21,86 Minuten.

3. Plätze:

Celina Haake: 50m Brust: 37,43 Sekunden, 50m Brust-Finale: 37,44 Sekunden. Janne Thomßen: 50m Brust: 42,33 Sekunden.

Bild zeigt von links nach rechts: Luca-Mathis Jantzen, Trainer Ole Jantzen, Janne Thomßen, Dejan Mikic und Celina Haake.

Bild und Bericht: Ingo Thomßen