11. Mai 2019

Landesjahrgangsmeisterschaften

Ein Team von drei Aktiven des Wilhelmshavener SSV nahm am 27. und 28.04.2019 an den Landesjahrgangsmeisterschaften im Schwimmen für die Jahrgänge 2009 bis 2007 (weiblich) und 2009 bis 2006 (männlich) im Stadionbad in Hannover teil. Ein vierter Schwimmer, der sich qualifiziert hatte (Tom Bielarz), konnte krankheitsbedingt nicht teilnehmen. Dreimal Edelmetall konnten sich die Jadestädter bei dieser Meisterschaft sichern.

Celina Haake (2007) gewann jeweils Bronze über 50 Meter (m) Brust in 0:38,75 Minuten und über 50m Freistil in 0:30,48 Minuten. Mit diesen beiden Zeiten hat sie dann auch gleich die Kadernormen für den Landeskader geknackt. Zusätzlich konnte sich Celina mit der Zeit über 50m Brust dann auch noch in einer zweiten Disziplin für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften vom 28.05. bis 01.06.2019 in Berlin qualifizieren, nachdem sie dies über die 50m Freistil schon zuvor geschafft hatte. Einmal knapp am Treppchen vorbei ging es für sie dann noch über 200m Brust mit dem vierten Platz in 3:07,73 Minuten. Ein fünfter Platz sprang noch über 100m Freistil, geschwommen in einer Zeit von 1:08,97, heraus.

Janne Thomßen (2009) ist bei ihrem ersten Start bei einer Landesmeisterschaft (50m Brust in 0:46,23) nur um eine Hundertstelsekunde am dritten Platz und damit an einer Bronzemedaille vorbeigeschwommen. Beim zweiten Anlauf klappte es dann mit einem Podestplatz. Über 200m Brust konnte sie sich mit einer Zeit von 3:38,01 Minuten die Silbermedaille und damit ihren ersten Vize-Jahrgangstitel sichern. Über 100m Brust verpasste sie dann noch einmal knapp das Treppchen und kam mit 1:41,06 auf den vierten Rang. Mit ihren Zeiten über 100m und 200m Brust konnte sie sich für den Bezirkskader 2019/2020 qualifizieren.

Luca Mathis Jantzen (2006), der mit großen Hoffnungen auf eine Medaille über 50m Freistil an den Start ging, hatte hier großes Pech, lief ihm doch gleich beim Start Wasser in die Brille. Trotzdem konnte er das Rennen noch mit einer beachtlichen Zeit von 0:28,48 zu Ende bringen und kam damit auf den vierten Platz. Mit der geschwommenen Zeit ist auch Luca für den Verbleib im Landeskader in der Saison 2019/2020 qualifiziert.

Bei den übrigen Starts – von Luca Mathis Jantzen: 100m Freistil in 1:06,55, 200m Freistil in 2:27,55, 50 Rücken in 37,01, 100m Rücken in 1:21,66, 200m Rücken in 2:51,87 und 50m Schmetterling in 0:34,78, – von Celina Haake:  200m Lagen in 2:49,44 und 200m Freistil in 2:28,93 – und von Janne Thomßen: 50m Freistil in 0:39,61 – konnten sich die WSSV-Nachwuchstalente  im (teils oberen) Mittelfeld platzieren.

Die Veranstaltung des Landesschwimmverbandes wurde von Hannover96 e.V. ausgerichtet. 437 Athleten aus 90 Vereinen sprangen an den beiden Tagen insgesamt 2146 mal in das Becken.

Der mitgereiste Trainer Ole Jantzen freute sich über elf persönliche neue Bestzeiten bei den 17 Starts seiner Schützlinge.

Fotograf: Ingo Thomßen

von links nach rechts: Luca Matthis Jantzen, Trainer Ole Jantzen, Celina Haake, Janne Thomßen

Bericht: Ingo Thomßen