1. Dezember 2018

Kreismeisterschaften lange Strecke

WSSV

Bei den vom VfL Wilhelmshaven ausgerichteten Kreismeisterschaften über die langen Strecken konnte das Team des Wilhelmshavener SSV zum Abschluss einer langen Wettkampfsaison nochmals voll überzeugen. 15 gemeldeten Sportlerinnen und Sportlern gelang es zur großen Freude ihrer Trainer, dass am Ende bei 24 Einzelstarts 23 Mal eine Platzierung auf dem Siegerpodest heraussprang: 17 Mal Gold, fünf Mal Silber und ein Mal Bronze waren die exzellente Ausbeute des WSSV-Teams – ganz abgesehen von elf weiteren Medaillenplätzen in der offenen, jahrgangsunabhängigen Wertung. Besonders Beachtung fand das Abschneiden von Lisa Bleek (Jahrgang 2003), der es gelang, die offene Wertung sowohl über 800 m Freistil vor ihren Vereinskameradinnen Lina Thomßen (2001) und Anni Beser (2004) als auch über 400 m Lagen vor Manja Weber, ebenfalls Team WSSV, zu gewinnen. Manja Weber gelang dafür im Gegenzug der Sieg in der offenen Wertung über die 1500 m Freistil.

Mit Charlotte Belitz, Anni Beser, Tom Bielarz, Lisa Bleek, Jasmin Elpel und Luca Mathis Jantzen schafften insgesamt sechs Athletinnen und Athleten das Kunststück eines Doppelsieges. All das trug zu einer guten und ausgelassenen Stimmung bei allen anwesenden Eltern, Freunden und Unterstützern des Teams bei, die sich auf die gesamte Mannschaft positiv übertrug. Aber nicht nur die reinen Platzierungen wurden von den Trainern Ole Jantzen, Siegmund Sladkowski und Stefan Tramnitzke sowie den Aktiven mit Freude zur Kenntnis genommen, sondern auch die zum Teil signifikanten individuellen Verbesserungen über die langen, kräftezehrenden Strecken. Besonders beeindruckend war die Leistung von Silke Amelsberg (2005), die ihre Bestzeit über 800 m Freistil im Vergleich zum Vorjahr über eine Minute verbessern und sich damit auf den zweiten Platz über 800 m Freistil im Jahrgang 2005, hinter der Siegerin Jasmin Elpel – ebenfalls vom WSSV – vorschieben konnte. Zusätzlich unterstützten Maike und Olaf Amelsberg, Miriam Belitz, Kerstin Ecklund, Sandra Jantzen-Schoenrock, Ilona Letkemann, Joschua Reese sowie Lars und Stefan Tramnitzke den gastgebenden VfL als Kampfrichter.

Die Platzierungen (o. = offene Wertung):

  1. Plätze: Charlotte Belitz (Jahrgang 2006) 800 m Freistil 11:58,88, 400 m Lagen 6:46,54. Anni Beser (2004) 800 m Freistil 11:14,81, 400 m Lagen 6:09,60. Tom Bielarz (2007) 800 m Freistil 12:57,14, 400 m Lagen 7:44,86. Lisa Bleek (2003, auch o.) 800 m Freistil 10:27,25, 400 m Lagen 5:44,93. Jasmin Elpel (2005) 800 m Freistil 12:53,32, 400 m Lagen 6:43,96. Luca Mathis Jantzen (2006) 800 m Freistil 11:27,49, 400 m Lagen 6:28,35. Janneke Lobeck (2005) 1500 m Freistil 23:07,28. Sascha Sauer (1979) 800 m Freistil 11:05,81. Lina Thomßen (2001) 800 m Freistil 11:10,60. Manja Weber (1998, auch o.) 1500 m Freistil 21:21,83, (1998) 400 m Lagen 6:00,98.
  2. Plätze: Silke Amelsberg (2005) 800 m Freistil 13:08,97. Manon de Vries (2003) 800 m Freistil 12:48,32. Jantzen (o.) 400 m Lagen 6:28,35. L. Thomßen (o.) 800 m Freistil 11:10,60, (2001) 400 m Lagen 6:26,80. Marje Thomßen (2006) 800 m Freistil 12:56,30, 400 m Lagen 7:06,24. Sauer (o.) 800 m Freistil 11:05,81. Weber (o.) 400 m Lagen 6:00,98.
  3. Plätze: Beser (o.) 800 m Freistil 11:14,81. Bielarz (o.) 400 m Lagen 7:44,86. Jantzen (o.) 800 m Freistil 11:27,49. Emily Letkemann (2003) 800 m Freistil 13:35,26. Lobeck (o.) 1500 m Freistil 23:07,28.

Fotograf: Ingo Thomßen

Bericht: Olaf Amelsberg