27. Januar 2018

Kreismeisterschaften kurze Strecken

David Beser (2003), Lisa Bleek (2003), Luca Mathis Jantzen (2006), Oliver Hergert (1998) und Svea Fellensiek (2005) vom WSSV sind sechsfache Kreismeister 2018 über die kurzen Strecken; und nicht nur das, auch in der offenen, jahrgangsunabhängigen Wertung gewannen Beser, Bleek, und Hergert vier sowie Jantzen einen Titel. Fünf Jahrgangssiege gingen an Anni Beser (2004), Celina Haake (2007), Charlotte Belitz (2006), Lina Thomßen (2001), Manja Weber 1998) und Tom Bielarz (2007), je vier an Maike Amelsberg (2002) und Talea Fellensiek (2004). Dreimal ganz vorne im Jahrgang lagen Annika Mühlbach (1999) und Janne Thomßen (2009), zweimal Celia Grimm (2005) und Marje Thomßen (2006).

Einen Jahrgangstitel holten sich Emilia Hoppe (2000), Janneke Lobeck (2005), Mia-Sophie Schug (2009), Milena Fellensiek (2007) und Timon Settekorn (2007). Staffelsiege (nur offene Wertung) gingen an die 4×50 m Freistilstaffeln mit D. Beser, Jantzen, Sascha Sauer, Hergert und Bleek, A. Beser, L. Thomßen, Weber. Zweite wurde die Staffel mit S. Fellensiek, Belitz, Finnja Triebel, T. Fellensiek und Dritte die mit Grimm, M. Thomßen, Haake, Lobeck. Nicht weniger erfolgreich waren viele weitere der insgesamt 32 WSSV-Starter, die mit 150 Einzel- und vier Staffelstarts in beiden Wertungen zusammen 104 erste, 45 zweite und 27 dritte Plätze belegten. Die tolle Wettkampfatmosphäre im „Nautimo“ spornte nahezu alle Aktiven zu neuen Höchstleistungen an. So konnten die Trainer eine große Zahl neuer persönlicher Bestzeiten notieren. Besonders große, teils mehrfache Leistungssprünge machten Talea und Milena Fellensiek, Luca Mathis Jantzen, Timon Settekorn, Silke Amelsberg und Lars Tramnitzke. Und ohne sie liefe gar nichts: als Kampfrichter hatten sich die „Schwimm-Eltern“ Olaf und Tanja Amelsberg, Olaf und Claudia Bleek, Elisabeth Haake, Garnet Thomßen, Michael Fellensiek, Markus Bielarz, Ilona Letkemann, Andranik Kasarjan-Beser, Janina Stroinski, Joshua Reese und Andrea Hohlen zur Verfügung gestellt. Für die vom VfL Wilhelmshaven in einer gemeinsamen Veranstaltung der Schwimmkreise Wilhelmshaven und Friesland ausgerichtete Meisterschaft hatten fünf Vereine 119 Aktive für 466 Einzel- und sieben Staffelstarts gemeldet.

Die Platzierungen (Jahrgang, 1./2./3.Plätze):

Amelie Settekorn (2009, -/-/1), Anni Beser (2004, 5/1/-, offen -/3/1), Annika Mühlbach (1999, 3/-/-, offen 1/-/1), Celia Grimm (2005, 2/2/-), Celina Haake (2007, 5/-/-), Charlotte Belitz (2006, 5/-/-), David Beser (2003, 6/-/-, offen 4/2/-), Emilia Hoppe (2000, 1/2/-, offen -/-/1), Emily Letkemann (2003, -/-/1), Finnja Triebel (2004, -/3/3), Janne Thomßen (2009, 3/2/-), Janneke Lobeck (2005, 1/2/2), Jule Marie Lobeck (2009, -/-/2), Katharina Reese (2006, -/-/1), Lars Tramnitzke (2003, -/1/1), Lina Thomßen (2001, 5/1/-, offen -/2/3), Lisa Bleek (2003, 6/-/-, offen 4/2/-), Luca David Stroinski (2006, -/1/-), Luca Mathis Jantzen (2006, 6/-/-, offen 1/2/1), Maike Amelsberg (2002, 4/-/-), Manja Weber (1998, 5/-/-, offen 5/-/-), Marje Thomßen (2006, 2/3/-), Mia-Sophie Schug (2009, 1/2/-), Milena Fellensiek (2007, 1/3/2), Oliver Hergert (1998, 6/-/-, offen 4/2/-), Silke Amelsberg (2005, -/2/2), Svea Fellensiek (2005, 6/-/-, offen -/1/-), Talea Fellensiek (2004, 4/2/-, offen -/2/3), Timon Settekorn (2007, 1/1/-), Tom Bielarz (2007, 5/-/-, offen -/-/1), 4×50 m Freistil (offen 2/1/1).

 

Unter www.schwimmen-wssv.de sind alle geschwommenen Strecken und Zeiten im Wettkampfprotokoll nachzulesen.

Foto (Ingo Thomßen) der Aktiven mit den Trainern (in Orange von links: Siegmund Sladkowski, Olaf Bleek, Stefan Tramnitzke, Ole Jantzen)

Bericht: Bernhard Abbass