2. Dezember 2017

Kreis- und Kreisjahrgangsmeisterschaften

Bei den vom Wilhelmshavener SSV im „Nautimo“ ausgerichteten Kreis- und Kreisjahrgangsmeisterschaften der Schwimmer über die langen Strecken kämpften Aktive der in den Schwimmkreisen Wilhelmshaven (Wilhelmshavener SSV, STV Wilhelmshaven, VfL Wilhelmshaven, TSR Olympia) und Friesland (Heidmühler FC, TuS Büppel) organisierten Vereine um die Titel über 1500 m und 800 m Freistil sowie 400 m Lagen. Manja Weber vom WSSV ist zweifache Kreismeisterin in der offenen, altersunabhängigen Wertung geworden. Je einen offenen Titel holten sich Anni Beser, Oliver Hergert und Sascha Sauer. Kreisjahrgangsmeister, zum Teil zweifach, wurden Tom Bielarz, Svea Fellensiek, Emilia Hoppe, Luca Mathis Jantzen, Emily Letkemann, Annika Mühlbach und Lina Thomßen. Die 15 WSSV-Aktiven konnten trotz sechs abgemeldeter Teilnehmer erneut ihre große Überlegenheit im Schwimmkreis Wilhelmshaven unter Beweis stellen.

Mit 23 ersten Plätzen gewannen sie mehr Wettkämpfe als die anderen drei Wilhelmshavener Vereine zusammen. Auch mit den neun Zweitplatzierungen lagen sie weit vor den anderen. Nur mit vier dritten Plätzen hatten sie einen weniger als der STV. Mit insgesamt 35 Podestplätzen (Offen und Jahrgang zusammen gerechnet), die mit 29 Starts erreicht wurden, konnte WSSV-Cheftrainer Siegmund Sladkowski das Meisterschaftsjahr großartig abschließen. Dabei wurde auch eine ganze Reihe neuer persönlicher Bestleistungen aufgestellt. Diese Strecken werden nur selten, meistens nur ein Mal im Jahr, geschwommen. Darauf sind die zahlreichen neuen Bestzeiten auch zurückzuführen. Einige, vor allem der jüngeren Schwimmer, starteten zum ersten Mal über die „langen Kanten“. 1500 m beispielsweise bedeuten nicht weniger als 60 Bahnen! Geleitet wurde die Veranstaltung von Schiedsrichter Holger Glattner (WSSV), neben anderen unterstützt von 15 WSSV-Kampfrichtern.

Die Platzierungen (o.= offene, altersunabhängige Wertung, Jun=Junioren):
1. Plätze: Anni Beser (2004 und o.) 800 m Freistil 10:57,62, 400 m Lagen 6:06,34. Tom Bielarz (2007) 800 m Freistil 13:53,19, 400 m Lagen 7:39,24. Svea Fellensiek (2005) 800 m Freistil 12:33,86, 400 m Lagen 6:36,01. Oliver Hergert (Jun und o.) 400 m Lagen 5:36,69. Emilia Hoppe (2000) 800 m Freistil 11:30,88, 400 m Lagen 6:34,46. Luca Mathis Jantzen (2006) 1500 m Freistil 23:40,91, 400 m Lagen 6:41,53. Emily Letkemann (2003) 800 m Freistil 13:43,71. Annika Mühlbach (1999) 800 m Freistil 11:48,63. Sascha Sauer (AK 35 und o.) 800 m Freistil 10:44,93, (AK 35) 400 m Lagen 5:43,71. Lina Thomßen (2001)800 m Freistil 11:17,43. Manja Weber (Jun und o.) 1500 m Freistil 20:35,83, 400 m Lagen 5:49,51.

  1. Plätze: Beser (o.) 400 m Lagen 6:06,34. Jasmin Elpel (2005) 800 m Freistil 13:11,71, 400 m Lagen 7:16,95. Talea Fellensiek (2004) 800 m Freistil 11:27,52, 400 m Lagen 6:19,87. Jantzen (o.) 1500 m Freistil 23:40,91. Mühlbach 400 m Lagen 6:37,90. Sauer (o.) 400 m Lagen 5:43,71. Thomßen (o.) 800 m Freistil 11:17,43.
  2. Plätze: T. Fellensiek (o.) 800 m Freistil 11:27,52, 400 m Lagen 6:19,87. Finnja Triebel
    ( 2004) 800 m Freistil 11:44,48, 400 m Lagen 6:51,78.

Foto (Olaf Amelsberg) der Aktiven mit Trainer Siegmund Sladkowski

Bericht: Bernhard Abbass