6. April 2019

Inklusionssport

Segeln als Breiten- und Inklusionssport für Menschen mit Behinderung

Zu einer Besprechung über die zukünftige Ausrichtung des Segelns für Menschen mit Behinderung kamen der Behinderten-Sportverband Niedersachsen (BSN) und der StadtSportBund Wilhelmshaven (SSB) bei der Segelkameradschaft Klaus Sörtebeker (SKKS) zusammen.

Die SKKS wird zukünftig unter der Leitung von Hartmut Bethge und Giovanni Conrads Segeln als Breiten- und Inklusionssport in Kooperation mit der GPS und Schulen anbieten und sich am Tag der Niedersachsen (14.-16.6.) auf der Sportmeile an der Wiesbadenbrücke wie auch beim Inklusionssportfest Wilhelmshaven (30.8.-1.9.) mit Vorführungen und „Schnuppersegeln“ beteiligen.

Auf dem Bild von links nach rechts: Giovanni Conrads (SKKS), Jörg Owen (SSB), Hartmut Bethge (SKKS), Maurizio Valgolio (BSN), Klaus-Dieter Schulz (SSB)

Bericht und Bild: SSB