18. November 2019

Herbstmeeting der Pinguine

WSSV holt viel Gold

„Jeder dritte Start wurde mit Gold belohnt.“ So fasste Trainer Siegmund Sladkowski das Ergebnis der WSSV-Athleten beim 23. Herbstmeeting der Pinguine kurz zusammen. Bei 152 Einzel- und sechs Staffelstarts wurde 57 Mal Gold verbucht. Zudem gab es noch 25 Mal Silber und zwölf Mal Bronze.  Mit Luca Mathis-Jantzen (neunmal), Maike Amelsberg (zweimal), Anni Beser (viermal), Lisa Bleek (sechsmal), Celina Haake (sechsmal), Janneke Lobeck (fünfmal), Meret Retzlaff (siebenmal) und Janne Thomßen (sechsmal) haben gleich acht Athleten bei all ihren Starts den ersten Platz belegt. Weiteres Gold holten Marje Thomßen (viermal + zweimal Silber und einmal Bronze), Lina Thomßen (zweimal + fünfmal Silber), Martha-Sofie Pommer (zweimal + einmal Silber),Charlotte Belitz (einmal + viermal Silber), Jasmin Elpel (einmal + viermal Silber), Celia Grimm (einmal und einmal Silber) und Julius Schug (einmal + einmal Bronze). Ebenfalls mit Gold belohnt wurde der Start über 25m Brust von WSSV-Debütantin Finja Ramelow (Jahrgang 2014).

Von sechs gemeldeten Staffeln landeten vier auf einem Podestplatz. Die erste Mannschaft des WSSV (Retzlaff (2006), Lina Thomßen (2001), Haake (2007), Bleek (2003)) schwamm bei den 4x50m Freistil trotz des relativ niedrigen Durchschnittsalters mit 2:01,23 Minuten die schnellste Staffelzeit des Wettkampftages überhaupt. Die zweite Mannschaft ( Belitz (2006), Lobeck (2005), Silke Amelsberg (2005), Beser (2004)) schlug im gleichen Wettkampf nach 2:10,43 Minuten an und kam damit auf den dritten Platz. Das gleiche Spiel gab`s bei den 4x50m Lagen weiblich: Erster Platz für Retzlaff, Haake, Bleek und Beser in 2:17,77 und Rang drei für Janneke Lobeck, Elpel (2005), Lina Thomßen und Belitz (2006) in 2:26,88.

Sehr stark waren die 2009er-Mädchen, die in allen Wettkämpfen, in denen sie antraten in einem Feld von bis zu 25 Teilnehmerinnen sich viermal unter den ersten acht wiederfanden. Auch die 2005er und die 2006er Mädchen lieferten wie gewohnt ab und belegten zusammen fast ausschließlich die ersten zwei bis vier Plätze.

Als Kampfrichter waren für den WSSV tätig: Olaf Amelsberg als Schiedsrichter, Tanja Amelsberg, Kerstin Ecklund, Jochen Bünning, Axel Obersteller, Emely Letkemann, Ilona Letkemann, Rüdiger Heinrich, Miriam Belitz, Lars Wienecke und Tobias Schug.

Platzierungen des WSSV:

1. Plätze:             Maike Amelsberg (Jahrgang 2002) 100m Lagen: 1:26,77, 50m Brust: 0:43,61; Charlotte Belitz (Jahrgang 2006) 100m Lagen: 1:20,82; Anni Beser (Jahrgang 2004) 100m Lagen: 1:18,79, 100m Rücken: 1:16,73, 50m Rücken: 0:36,15, 100m Schmetterling: 1:25,30; Lisa Bleek (Jahrgang 2003) 100m Lagen: 1:11,48, 50m Freistil: 0:29,23, 50m Brust: 0:37,86, 200m Lagen: 2:37,15, 100m Schmetterling: 1:14,40, 50m Schmetterling: 0:31,43; Jasmin Elpel (Jahrgang 2005) 50m Rücken: 0:38,09; Celia Grimm (Jahrgang 2005) 50m Schmetterling: 0:39,32; Celina Haake (Jahrgang 2007) 100m Lagen: 1:16,04, 50m Freistil: 0:29,88, 50m Brust: 0:38,57, 100m Brust: 1:23,68, 50m Schmetterling: 0:33,94, 100m Freistil: 1:04,99; Luca Mathis Jantzen (Jahrgang 2006) 100m Lagen: 1:14,44, 50m Freistil: 0:28,13, 100m Rücken: 1:13,13, 50m Brust: 0:42,12, 50m Rücken: 0:33,09, 100m Schmetterling: 1:24,66, 50m Schmetterling: 0:35,95, 100m Freistil: 1:08,10; Janneke Lobeck (Jahrgang 2005) 50m Freistil: 0:32,33, 100m Rücken: 1:21,18,50m Brust: 0:40,50, 100m Schmetterling: 1:29,38, 100m Brust: 1:30,56; Martha-Sophie Pommer (Jahrgang 2002) 50m Freistil: 0:39,75, 50m Rücken: 0:54,93; Finja Ramelow (Jahrgang 2014) 25m Brust: 1:15,06; Meret Retzlaff (Jahrgang 2006) 50m Freistil: 0:29,56, 200m Lagen: 2:41,57, 50m Rücken: 1. 0:36,71, 100m Schmetterling: 1:16,22, 50m Schmetterling: 0:32,22; Julius Schug (Jahrgang 2013) 25m Brust: 0:30,72; Janne Thomßen (Jahrgang 2009) 100m Lagen: 1:36,22, 50m Freistil: 0:38,72, 50m Brust: 0:45,88, 50m Rücken: 0:46,54, 100m Brust: 1:41,95, 50m Schmetterling: 0:51,22; Lina Thomßen (Jahrgang 2001) 200m Lagen: 3:02,98, 100m Freistil: 1:10,21; Marje Thomßen (Jahrgang 2006) 100m Rücken: 1:27,25, 50m Brust: 0:39,75, 100m Brust: 1:26,94, 100m Freistil: 1:18,54

2. Plätze:             Silke Amelsberg (Jahrgang 2005) 100m Schmetterling: 1:34,94; Belitz: 50m Freistil: 0:31,29, 50m Brust: 0:40,87, 50m Rücken: 0:38,00, 50m Schmetterling: 0:37,27; Elpel: 50m Freistil: 0:32,33, 100m Rücken: 1:23,62, 100m Brust: 1:32,07, 50m Schmetterling: 0:41,22; Grimm: 50m Brust: 0:42,71; Jule Marie Lobeck (Jahrgang 2009) 50m Brust: 0:49,70, 100m Brust: 1:52,40; Colin Petersen (Jahrgang 2008) 50m Brust: 0:58,47; Pommer: 50m Brust: 0:46,86; Mia-Sophie Schug (Jahrgang 2009) 100m Rücken: 1:49,39, 50m Schmetterling: 0:54,42; Timon Settekorn (Jahrgang 2007) 50m Brust: 0:46,35; L. Thomßen: 100m Lagen: 1:18,69, 50m Freistil: 0:30,37, 100m Rücken: 1:19,79, 50m Brust: 0:40,65, 50m Rücken: 0:36,81; M. Thomßen: 100m Lagen: 1:24,27, 200m Lagen: 3:00,93; Lars Tramnitzke (Jahrgang 2003) 50m Brust: 0:40,40

3. Plätze:             S. Amelsberg: 50m Freistil: 0:32,39, 50m Brust: 0:43,24; Emily Letkemann (Jahrgang 2003) 50m Schmetterling: 0:40,10; Evelyn Letkemann (Jahrgang 2005) 100m Freistil: 1:22,85; J. Schug: 25m Freistil: 0:36,00, 25m Rücken: 0:44,12; M. Schug: 100m Lagen: 1:42,51, 50m Freistil: 0:39,99; Amelie Settekorn (Jahrgang 2009) 50m Rücken: 0:52,55;  T. Settekorn: 100m Brust: 1:44,36; M. Thomßen: 50m Rücken: 0:40,40; Tramnitzke: 50m Rücken: 0:45,50, 100m Brust: 1:32,50, 50m Schmetterling: 0:41,94

Staffelergebnisse:

4x50m Lagen weiblich:

1. Meret Retzlaff (2006), Celina Haake (2007), Lisa Bleek (2003), Anni Beser (2004) 2:17,77

3. Janneke Lobeck (2005), Jasmin Elpel (2005) Lina Thomßen (2001), Charlotte Belitz (2006) 2:26,88

4x50m Freistil weiblich:

1. Meret Retzlaff (2006), Lina Thomßen (2001), Celina Haake (2007), Lisa Bleek (2003) 2:01,23

3. Charlotte Belitz (2006), Janneke Lobeck (2005), Silke Amelsberg (2005), Anni Beser (2004) 2:10,43

Bericht: Ingo Thomßen und Miriam Belitz