10. November 2019

Das 35. Butjer-Turnier

Das 35.Butjer-Turnier im Damen- und Herrenflorett für die Jugend U11, U13, U15 fand in Hannover statt. Ausrichter war der Turn-Klubb zu Hannover. Für die Teilnehmer war es ein Q-Turnier des Fechtverband Niedersachsen, wo es um Ranglistenpunkte ging. Die Jugendabteilung des  WSC Frisia war mit einer kleinen Besetzung vertreten, die Erfolge aufweisen konnte. In der U13 im Jahrgang 2007-2008 hatte sich Mika Conrads viel vorgenommen und sein Rezept ging mit dem Turniersieg erfolgreich auf. Mika ließ die gesamte Konkurrenz von insgesamt 17 Teilnehmern hinter sich. Souverän überstand er die K.o.-Runden bis ins Finale. Er besiegte seine Konkurrenz aus Winsen eindeutig und der Turniersieg war mehr als verdient. Unter der Regie seiner Trainerin hat das Konditionstraining zum Erfolg beigetragen. Die Kombination ist ein wesentlicher Faktor ganz vorne dabei zu sein. Trainerin und Schüler freuten sich darüber. Der jüngste Teilnehmer in der U11, Jahrgang 2009-2010 Linus Witschurke eiferte seinem Vereinskameraden mit viel Kampfgeist nach. Linus ist ein fleißiger Fechtschüler und auf dem besten Weg, ein erfolgreicher Fechter zu werden. Sein Erfolg mit dem 3.Platz und einer Bronzemedaille zeichnete ihn aus. In der U15, Jahrgang 2005-2006  war Noah Beuermann am Start und der 9.Platz ist mehr als unbefriedigend. Die Leistung reicht nicht aus, um vordere Plätze zu belegen. Er muss dringend an seinem Trainingsprogramm arbeiten. Das gilt auch für seine Vereinskameradin in der U15 Linnea Janßen. Ihre Platzierung mit dem 8,Platz war keine Glanzleistung und lässt zu wünschen übrig.

Das Bild ist privat und zeigt von links: Linus Witschurke und Mika Conrads.
Bericht: Heidrun West