8. November 2020

Bundeskaderlehrgang in Wilhelmshaven

Am vergangenen Wochenende führte der Deutsche Sportakrobatikbund ein Trainingslager seiner Bundeskaderathleten unter Leitung des Bundestrainers Igor Blintsov und der DSAB-Choreografin Ana Matyskina im Leistungsstützpunkt der Sportakrobaten des TSR Olympia Wilhelmshaven durch. 12 Bundeskaderathleten waren zusammen mit ihren Trainern angereist, um dem Bundestrainer ihren Leistungsstand nach der langen „Zwangs-Corona-Pause“ zu präsentieren. Vier Tage lang wurde an bestehenden Elementen gefeilt, neue Elemente erlernt und die Kraft-Ausdauer verbessert. Für die Verfeinerung der Artistik sorgte Ana Matyskina mit strengem Blick.  

Der ebenfalls mit angereiste Sportdirektor des DSAB, Hannes Schenk, zeigte sich mit der Leistung der Sportler und der Ausrichtung des Lehrganges sehr zufrieden. Auch Bundestrainer Igor Blintsov war mehr als zufrieden. „Ich konnte mir bereits vor ein paar Monaten einen Eindruck von der Ausstattung des Leistungsstützpunktes machen und bin immer wieder aufs Neue davon begeistert. Es ist beeindruckend, was die Verantwortlichen des TSR Olympia hier auf die Beine gestellt haben. Es war alles bis ins kleinste Detail durchgeplant. Wir kommen auf jeden Fall gerne noch einmal nach Wilhelmshaven“.

Neben den Bundeskaderathleten kamen auch Thorne Spieß, Mikko Ueck (TuS Glarum), Carlotta Hermes, Laura Schlalos, Pia Breitkopf und Mira Spieß vom TSR Olympia in den Genuss unter den Augen des Bundestrainers und zusammen mit den „Großen“ zu trainieren. „Neben einer tollen Erfahrung für unsere Sportler ist dieser Lehrgang natürlich auch gleichzeitig eine Möglichkeit, unser Können dem Bundestrainer zu präsentieren. Nicht ganz ohne Stolz können wir dabei sagen, dass diese sechs dies auch mit Bravour gemeistert haben!“, so Trainerin Silke Spieß.

Bericht: Timo Spieß