27. Oktober 2018

Bezirks-Kurzbahnmeisterschaften

Mit 14 Schwimmerinnen und Schwimmern nahm der WSSV in diesem Jahr an den Bezirks-Kurzbahnmeisterschaften vom 20. bis 21. Oktober im Osnabrücker Nettebad teil. Den Aktiven des WSSV war es im Vorfeld gelungen, sich in den einzelnen Jahrgängen für insgesamt 75 Starts zu qualifizieren. Mit dieser Leistung konnte sich der WSSV unter den Top 10 von fast 50 gemeldeten Vereinen – im Bezirk Weser-Ems – sehr gut positionieren. Insgesamt gewann die Mannschaft von Trainer Ole Jantzen in den Jahrgangswertungen 6 Gold-, 10 Silber- und 10 Bronzemedaillen. Das erfolgreiche Auftreten des WSSV-Teams wurde abgerundet durch acht 4. Plätze und noch 16 weitere Top-10-Platzierungen. Ole Jantzen zeigte sich vor Ort sichtlich beeindruckt von den Leistungen seiner Schützlinge: „Ich bin super zufrieden! Vier unterschiedliche Bezirksmeisterinnen bzw. Bezirksmeister mit David Beser, Jasmin Elpel, Celina Haake sowie meinem Sohn Luca sind, neben den vielen guten Platzierungen aller, ein schöner Ausdruck von Ausgeglichenheit und Leistungsbreite in unserem Team. Die vergangenen, fordernden Wochen und vor allem das einwöchige, intensive Trainingslager während der Herbstferien haben deutlich erkennbar Früchte getragen. Die tägliche Mühe, der Wille und die Motivation unserer Aktiven wurden belohnt!“ Hervorzuheben ist zudem, dass neben zahlreichen persönlichen Bestzeiten fast aller Athletinnen und Athleten weitere Qualifikationszeiten für die anstehenden Landesmeisterschaften auf der Kurzbahn Mitte November in Osnabrück erzielt wurden. So kann der WSSV auch hier mit einem leistungsstarken Team dem Wettkampf mit Optimismus entgegensehen. Neben den Aktiven unterstützte der WSSV die Mammutveranstaltung, die auch dieses Jahr durch die Veranstalter sicher und souverän mit fast 2500 Starts an zwei Tagen organisiert wurde, mit den Kampfrichterinnen Kerstin Elpel, Sandra Jantzen-Schoenrock, Elisabeth Haake und Garnet Thomßen und trug somit auch zum sehr guten Gelingen bei.

Die Platzierungen:

  1. Plätze: David Beser (Jahrgang 2003) 100 m Brust 1:10,36, 200 m Lagen 2:24,02. Jasmin Elpel (2005) 50 m Brust 0:39,01. Celina Haake (2007) 50 m Freistil 0:31,73, 100 m Freistil 1:09,58. Luca Mathis Jantzen (2006) 50 m Freistil 0:29,51.
  2. Plätze: Olaf Amelsberg (Altersklasse 45) 200 m Brust 3:25,56, 200 m Lagen 3:19,52. D. Beser 50 m Freistil 0:25,95, 50 m Brust 0:32,22, 200 m Brust 2:34,66. Elpel 100 m Brust 1:27,13. Haake 100 m Brust 1:28,85, 200 m Brust 3:09,98, 200 m Lagen 2:55,01. Jantzen 50 m Rücken 0:35,90.
  3. Plätze: Anni Beser (2004) 200 m Rücken 2:43,93, 200 m Schmetterling 3:05,64. D. Beser 200 m Freistil 2:09,08, 200 m Brust 2:34,66 (offene Wertung). Svea Fellensiek (2005) 50 m Freistil 0:31,88, 50 m Brust 0:40,49, 100 m Brust 1:28,24. Jantzen 100 m Freistil 1:05,92, 100 m Rücken 1:18,81, 100 m Lagen 1:18,85.

Fotografin: Kerstin Elpel

Bericht: Olaf Amelsberg