27. Oktober 2018

Bezirksmeisterschaften

Sechs Mal Gold für Saskia Remmers

Die SG Osnabrück richtete am letzten Wochenende die diesjährigen Bezirks-, Bezirksjahrgangs- und Bezirksmastersmeisterschaften der Kurzbahn 2018 für den Bezirksschwimmverband Weser-Ems aus. Insgesamt absolvierten 473 Aktive aus 44 Vereinen 2491 Einzel- und 47 Staffelstarts. Vom STV Wilhelmshaven starteten Yvonne Dankert, Saskia Remmers, Thomke Tenter, Laura Hiller und Mika Omland. Sie erzielten bei 22 Einzelstarts 17 Medaillen, davon 10 x Gold,  5 x Silber und 2 x Bronze. Martje Marie Beke Hackmann konnte aus gesundheitlichen Gründen leider nicht starten. Erfolgreichste Schwimmerin des STV war Saskia Remmers (1988). Sie stand nach allen Starts in 200 m Brust (3:29,43), 50 m Freistil ((0:31,60), 50 m Schmetterling (0:33,93), 100 m Schmetterling (1:19,61), 50 m Rücken (0:37,70) sowie 100 m Lagen (1:20,13) jeweils auf dem 1. Platz.Yvonne Dankert (1983) erzielte bei ihren Starts sehr gute Ergebnisse. Für sie gab es je zwei erste Plätze in 50 m Freistil (0:36,24) und 50 m Rücken (0:44,29). Über die Strecken 50 m Schmetterling (0:43,07), 50 m Brust (0:47,77) und 100 m Lagen (1:34,29) platzierte sie sich jeweils auf dem 2. Platz.

Ebenfalls über zwei erste Plätze in 200 m Schmetterling (3:10,58) und 100 m Schmetterling (1:24,90) freute sich Thomke Tenter (1998). Über die 200 m Schmetterling verbesserte sie ihre persönliche Bestzeit um 18 Sekunden. Zwei Silbermedaillen sicherte sie sich über 200m Freistil (2:36,39) und 400 m Freistil (5:29,37). Drei Bronzemedaillen gab es über die Strecken 50 m Schmetterling (0:37,62) und 100 m Lagen (1:25,96). Über 50 m Freistil (0:33,31) und 100 m Freistil (1:12,73) belegte Thomke Tenter Platz 4.

Zweimal Platz 7 erreichte Laura Hiller (2001) über 50 m Schmetterling (0:36,09) und 50 m Rücken (0:37,09).

Mika Omland (2004) belegte den zehnten Platz bei seinem Start über 50 m Brust (0:40,93) und konnte seine persönliche Bestzeit noch steigern.

Mit dem Gesamtergebnis war Trainerin Yvonne Dankert sehr zufrieden. Als Kampfrichter waren Heike und Laura Hiller im Einsatz.

Foto: Yvonne Dankert

Bericht: Petra Kinski
STV Wilhelmshaven