16. August 2020

Banter See statt NordseeMan

Eigentlich sollte am vergangenen Wochenende der NordseeMan-Triathlon in Wilhelmshaven stattfinden. Dieser fiel aber, wie so viele Triathlon Veranstaltungen, dem Corona-Virus zum Opfer.

Das hielt jedoch die Triathleten des TSR Olympia Wilhelmshaven nicht davon ab, erneut eine Runde um den Banter See zu schwimmen.  Diesmal führte die Strecke vom Gelände des WKF am nördlichen Ufer entlang zum KSW, um dann parallel zum südlichen Ufer über Klein-Wangerooge zum Grodendamm und von dort wieder über das nördliche Ufer zurück zum WKF zu schwimmen. An jeder Zwischenstation wurden Verpflegungsstellen eingerichtet, so dass die Schwimmer während ihrer kurzen Pause bei Temperaturen um 30 Grad den Flüssigkeitshaushalt ausgleichen konnten. 

Waren es bei der ersten Umrundung im Juli noch 8 Athleten, so waren es diesmal 18 Aktive (13 Herren/5 Damen), die die knapp 6 km lange Strecke schwimmend absolvierten. Begleitet wurden Sie von 5 Kanuten und 3 SUP’s. Dies war erforderlich, weil die unterschiedlichen Leistungsstände der Schwimmer*innen das Feld schnell in die Länge zogen. 

Die erste Schwimmgruppe erreichte dann bereits nach 2 Stunden (incl. Pausen) den Start-/Zielbereich. Schnellster Schwimmer war Timo Bruns, der nach 01:30 Stunden (Nettoschwimmzeit) das Ziel erreichte, zweiter wurde Sascha Sauer, der 1 Minute später nach 01:31 Stunden das Ziel erreichte. Als schnellste Frau und Gesamtdritte kam Sarah Becker kurz danach ins Ziel. Die zweite Gruppe wurde von Max Junge angeführt, der 01:41 Stunden für die Strecke benötigte. Nach 02:23 Stunden waren dann auch die letzten Teilnehmer wohlbehalten im Ziel. 

Dort wurden die Teilnehmer von Ihren Freunden und Partnern empfangen, die auf der Wiese des WKF bereits ein Picknick organisiert hatten. In kleinen Corona konformen Gruppen sorgten dann viele kleine Speisen für die nötige Stärkung. 

Im Rahmen dieses Events verabschiedete Frank Kothe, OrgaLeiter des NordseeMan, den Bereichsleiter Anmeldung, Jens Zählcke, aus dem OrgaTeam und überreichte ihm ein Präsent.

Ein besonderer Dank geht hier nochmal an die Kanuten und SUP’s der Wilhelmshavener Kanufreunde und des TSR, die für Sicherheit auf dem Wasser sorgten.

Wir alle hoffen, dass unser NordseeMan 2021 wie gewohnt stattfinden kann, denn die Vorbereitungen hierfür sind bereits angelaufen.

Als weitere Neuerung plant ein kleines Team des TSR für den September einen Swim&Run-Wettbewerb, der wieder im und um den Banter See stattfinden soll. Wir warten gspannt.

Text: Frank Kothe

Bild: Moritz Junge