22. Juli 2018

Sporttag for Kids

„Eltern aufgepasst – Sporttag for Kids am 18. August

Erstmals richtet der Stadtsportbund Wilhelmshaven e.V. am 18. August einen

Sporttag for Kids

aus. Teil dieser Veranstaltung ist auch das Mini – Sportabzeichen für Kinder im Alter von 3 – 6 Jahren. Die Teilnahme an dem Sporttag ist kostenfrei und es gibt sogar etwas zu gewinnen, also worauf wartet Sie. Alle Informationen zur Anmeldung finden Sie im beigefügten Flyer. Für eine bewegte Zukunft unserer Kinder.
Und wenn das Kind angemeldet ist, gleich selbst noch melden als freiwilliger Helfer um der Veranstaltung einen würdigen Rahmen zu geben. Wir freuen uns auf Sie! “

Hartmuth Sager Leiter der Geschäftsstelle StadtSportBund Wilhelmshaven e.V.

 

13. Juli 2018

Sporttag für Kids

Bericht: Wilhelmshavener Zeitung vom 07.07.2018

Mit einem neuen Projekt will der Stadtsportbund Wilhelmshaven Kinder in der Jadestadt in Bewegung bringen. Zusammengebracht werden dafür mit dem Mini-Sportabzeichen und dem Kindersprint zwei bereits existierende Angebote.

Der „Sporttag für Kids“ – Schirmherr ist Oberbürgermeister Andreas Wagner – findet am Sonnabend, 18. August, in den Sporthallen am Mühlenweg statt. Der Clou: Unter allen, die mitmachen, werden einjährige kostenlose Mitgliedschaften in einem Sportverein verlost. 40 Sponsoren für solche Patenschaften haben, so Projektleiter Hartmuth Sager, bereits ihre Zusage gegeben, weitere sind dem Stadtsportbund herzlich willkommen. Den Kindersprint gab es im vergangenen Jahr erstmalig auf dem Valois­platz. Mit mehr als 800 „bewegten“ Grundschülern und 300 Teilnehmern am Finale war die seinerzeit in Zusammenarbeit mit der Barmer-Krankenkasse organisierte Veranstaltung ein voller Erfolg. In diesem Jahr ist der Stadtsportbund Partner von „contacts & sports“ aus Leipzig, die die Zeitmessanlage und die 16 m langen Pylonen-Parcours stellen. Geschäftsführer Matthias Härzschel: „Wir wollen Impulse geben, dass Kinder sich bewegen. Letztlich wollen wir die Kinder begeistern und die Eltern erreichen. Denn nur an dieser Stelle wird über sportliche Betätigung und die richtige Ernährung entschieden.“ (mehr …)

13. Juli 2018

Deutsche Meisterschaften in Grimma

Timo Bruns schlägt sich wacker

Am Samstag, den 30. Juni 2018 fanden die Deutschen Meisterschaften der Jugend und Junioren in Grimma statt. Das Team aus Niedersachsen startete mit sechs Mädchen und zwölf Jungen, die vom 16. bis 23. Juni 2018 noch ein Trainingslager in Osterode am Harz absolvierten. Vor diesem Trainingslager hatte sich Bruns den großen Zeh gebrochen und so konnte er nur eingeschränkt trainieren.

Nach der Anreise am Donnerstag nach Grimma ging es für alle Athleten am Freitag zum Wettkampfgelände. Die Athleten schwammen in der Mulde, übten die Wechsel (es gab zwei Wechselzonen – eine an der Mulde und eine am Markt) und fuhren die Rad- und Laufstrecke ab. Am Abend wurden die Deutschen Meisterschaften offiziell mit der Begrüßung aller Bundesländer („Länderparade“) am Markt feierlich eröffnet. (mehr …)

2. Juli 2018

Edewechter Kinderschwimmfest

Bevor es in die Sommerferien geht, gingen die STV Schwimmer am vergangenen Wochenende ein letztes Mal an den Start. Das Kinderschwimmfest des Edewechter Schwimmvereins 1960 e.V. war wie immer ein gemeinschaftliches Higlight. Insgesamt nahmen 352 Aktive aus 20 Vereinen teil und absolvierten 1468 Einzel- und 64 Staffelstarts. Vom STV Wilhelmshaven gingen 33 Sportler an den Start und erzielten bei ihren 136 Einzelstarts 64 Medaillen, davon 31 Gold-, 14 Silber- und 19 Bronzemedaillen. Außerdem konnte Trainerin Yvonne Dankert viele neue persönliche Bestzeiten notieren und zeigte sich zufrieden mit der Leistung ihrer Schwimmer. Beste weibliche Schwimmerin des STV Wilhelmshaven war Dana Klische. Sie sicherte sich bei sechs Einzelstarts jeweils die Goldmedaille in 100 m Freistil, Lagen, Schmetterling sowie 50 m Schmetterling, Rücken und Freistil. Jannis Neumann als bester männlicher Schwimmer schaffte es ebenfalls sechs Mal auf das Treppchen. Bei sechs Einzelstarts schlug auch er jeweils als Erster an in 100 m Freistil, Lagen, Rücken sowie in 50 m Schmetterling, Rücken und Freistil. (mehr …)

2. Juli 2018

Artland-Schwimmfest

WSSV Schwimmer kämpften mit Wind und Kälte in Quakenbrück!

Celina Haake (Jg. 2007) schwamm eine Landeskaderzeit über 100 m Freistil und Oliver Hergert belegte bei seinem letzten Wettkampf für die WSSV Schwimmabteilung 4 x den 1.Platz.

Beim Artland-Schwimmfest des TSV Quakenbrück waren die äußeren Bedingungen auf der 50 m Bahn im Freibad für alle Schwimmer grenzwertig. Kühle Temperaturen in Verbindung mit böigem Wind und kurze Regenphasen, waren an diesem Tag wohl die größten Gegner der Athleten. Dementsprechend durchwachsen vielen die überwiegenden Schwimmzeiten des gesamten Starterfeldes aus. (mehr …)

2. Juli 2018

Sportakrobaten des TSR Olympia

Als am vergangenen Freitag die Sportakrobaten des TSR Olympia zu den Deutschen Meisterschaften der Jugend in das 700km entfernte Sindelfingen aufbrachen, rechnete wohl niemand mit einem solchen Ausgang. Vielleicht konnte man aufgrund der guten Leistungen in den letzten Wochen und Monaten mit einer Medaille rechnen, aber dass Wilhemshaven nun zwei neue Deutsche Meister in der Sportakrobatik besitzt, kommt schon einer Sensation gleich. „Wir müssen uns immer noch kneifen, dass unserer Mädels in der Sommerhofenhalle für einem solchen Pauken-schlag gesorgt haben“, so Trainerin Silke Spieß.

In der Altersklasse Jugend werden insgesamt drei Übungen gefordert: Dynamik, Balance (Qualifikation) und eine kombinierten Übung, mit zu gleichen Anteilen dynamischen und statischen Elementen (sogenannte Finalübung). (mehr …)

2. Juli 2018

WSSV Schwimmabteilung

WSSV Team mit tollen Erfolgen in Ganderkesee!

Trainer und Aktive der WSSV Schwimmabteilung konnten sich über viele neue persönliche Bestzeiten (pB) auf der 50 m Bahn freuen und hatten außerdem viel Spaß an dem Rahmenprogramm beim 28. Ganderkeseer Schwimmfestival. 30 Schwimmvereine hatten an diesem Wochenende 492 Schwimmer gemeldet und somit für ein leistungsstarkes Teilnehmerfeld gesorgt. Die jüngste WSSV Schwimmerin war Janne Thomßen (Jg. 2009) von der Fördergruppe. Sie konnte sich über 50 m Brust um 7 Sekunden verbessern und über 100 m Brust ihre alte Bestmarke sogar um 17 Sekunden unterbieten. Beides bedeutete den 1.Platz im Jahrgang 2009. Von der LG 3 waren 4 Aktive gemeldet, die bei ihren 19 Einzelstarts auf 18 pB kamen. Katharina Reese konnte sich z.B. über 200 m Freistil unglaubliche 30 Sekunden verbessern. (mehr …)

19. Juni 2018

Datenschutz im Verein

 

Datenschutz im Verein werden die Grundlagen des Datenschutzes, insbesondere die Anforderungen des Bundesdatenschutzgesetzes, bezogen auf die Arbeit eines Sportvereins dargestellt.

Der vorliegende Baustein ist an die Vorstände gerichtet und soll diese für die Beschäftigung mit dem Thema Datenschutz motivieren und sensibilisieren.

Die beigefügten Materialien stellen folgende Schwerpunktthemen dar:

Bundesdatenschutzgesetz
Was versteht man unter personenbezogene Daten?
Datenerhebung und -verarbeitung
Datennutzung und -speicherung
Veröffentlichung von Daten
Einwilligung
Informationspflichten des Vereins
Bestellung eines Datenschutzbeauftragten
Strafen

(mehr …)

17. Juni 2018

Kinder Survival-Camp

 

 

17. Juni 2018

Landesvielseitigkeitstest

Stützpunkt Oldenburg führte den LVT durch!

Bereits zum 5. Mal hatte der Landesstützpunkt Schwimmen der Region Oldenburg am vergangenen Samstag, 9.6.18, zu seiner jährlichen Talentsichtung die 8-10-jährigen Schwimmerinnen und Schwimmer aus der Region eingeladen. Fast 50 Kinder aus 11 Vereinen waren der Einladung gefolgt und nahmen an einem Landesvielseitigkeitstest (LVT) teil, der bundesweit einheitlich an den Stützpunkten durchgeführt wird. Er dient zur allgemeinen Einschätzung der sportlichen und körperlichen Eignung für das Schwimmen und zur Überprüfung des Ausbildungsstandes.
Zunächst galt es, in der Turnhalle Übungen zur Athletik und Beweglichkeit zu absolvieren. Anschließend wurden im Hallenbad Eversten Grundschnelligkeit und Beinarbeit in allen vier Schwimmarten getestet. Gleitvermögen und Delfin-Kicks wurden ebenso erfasst und zum Abschluss die Technik in allen Disziplinen durch erfahrene Trainer bewertet. Auf Basis dieses Tests werden dann Einladungen für die Talentnestgruppe des Landesstützpunktes unter der Leitung von Sönke Kühling verschickt.

Vom WSSV nahmen die Schwimmerinnen Janne Thomßen und Mia Sophie Schug, beide Jahrgang 2009, teil. Beide haben ihr Bestes beim LVT gegeben und hoffen nun auf eine positive Nachricht des Landesstützpunktes. Wir drücken die Daumen!

Bericht: Olaf Bleek

14. Juni 2018

Spezialblocklehrgang Wassersport Camp

Die Sportregion der Sportbünde Friesland, Wilhelmshaven und Wittmund hat in diesem Jahr erneut in Hooksiel einen Spezialblocklehrgang im Bereich Wassersport mit den Inhalten Kitesurfen, Windsurfen und Stand-Up-Paddling durchgeführt. Fünf Tage konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Niedersachsen bei optimalen Bedingungen diese drei Sportarten sowohl in Theorie als auch in Praxis erlernen. Interessierten Personen bot sich die Gelegenheit eine Prüfung für die jeweiligen VDWS Basic Lizenzen abzulegen. Ein Seminarraum mit Meerblick und ein Zeltlager am Strand schafften noch einen zusätzlichen besonderen Rahmen für diese Veranstaltung. Die Referenten Niko Goretzki und Chris Wezel sowie Lehrgangsleitung Michael Wessel und Sportreferentin Daniela Liessmann (Handlungsfelder Bildung und Sportjugend) konnten nach Ende dieses Wassersport Camps auf eine gelungene Woche zurückblicken. (mehr …)

10. Juni 2018

EU-Datenschutzgrundverordnung

Der Landessportbund Niedersachsen hat das LSB-Infopaket sowie die LSB-Mustersatzung aktualisiert im Hinblick auf die neue EU-Datenschutzgrundverordnung.

Link: http://lsb-niedersachsen.vibss.de/vereinsmanagement/recht/datenschutz/

Änderungen in der LSB-Mustersatzung (§ 21 Datenschutz14):.

Das aktualisierte Infopaket und die aktualisierte Mustersatzung sind wie folgt zu finden: (mehr …)

10. Juni 2018

Deutsche Meisterschaft

WSSV Masters Schwimmer mit 4 „Deutschen Meister Titeln“!

Bei der Jubiläumsausgabe der 50. Deutschen Meisterschaft der Masters „Kurze Strecken“ vom 01.06. bis 03.06.18 in Osnabrück, konnten die WSSV Schwimmer ein überragendes Ergebnis erzielen. Mit 7 Einzelmedaillen und einer Staffelmedaille und zusätzlich 8 Platzierungen unter den Besten 10 ihrer Altersklasse, hatte wohl keiner im Vorfeld gerechnet.

Schon am ersten Wettkampftag konnte Sascha Sauer über 100m Rücken mit seiner Bronzemedaille die Erfolgspur beginnen. Von Anfang an zeigte er, dass mit Ihm in seiner Altersklasse immer zu rechnen ist. Über die kürzere 50m Rücken Strecke bestimmte er das Rennen und holte sich den Sieg und die Goldmedaille.  Kurze danach, ging es für die Brustschwimmer ins Wettkampfbecken. Über die 100m musste sich Sabine Nischan nur knapp ihrer Dauerrivalin geschlagen geben und holte sich die Silbermedaille. Über die 50m Strecke konnte sie sich nach packendem Finish über die Bronzemedaille freuen. Alexander Sonnenborn setzte die Erfolgsserie fort und ließ über 50m Rücken nichts anbrennen. Er steuerte damit eine weitere Goldmedaille zum Erfolg bei. Überraschend, aber hochverdient sicherte sich Cornelia Ennen ihre Goldmedaille über 50m Brust am zweiten Wettkampftag und konnte sich zudem über die 100m Freistil nach starkem Schlussspurt, die Bronzemedaille erkämpfen. (mehr …)

10. Juni 2018

Start bei den „Deutschen“

WSSV Schwimmer David Beser startete bei den Deutschen Jugend Meisterschaften in Berlin über  50 m Brust, 100 m Brust und 200 m Brust, betreut wurde er dabei von seinem WSSV Schwimmtrainer Siegmund Sladkowski. Schwimmer aus über 200 Vereinen gingen in 14 Wettkampfabschnitten in den 5 Tagen auf den 50 m Bahnen des Europa-Sportbades an den Start und sorgten für eine tolle Atmosphäre. „Es ist schon sehr beeindruckend, was für Leistungssprünge einige Schwimmer hier in den Wettkämpfen machen. Für David hätte ich mir etwas mehr gewünscht, weil er gut trainiert hat. Aber das die „Trauben hier höher hängen“, war mir natürlich auch klar! Unterm Strich ist eine Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften für unsere Schwimmer aus der Region Wilhelmshaven, etwas ganz ganz besonderes“ , so Trainer Sladkowski. Über die 50 m Brust gelang David eine neue persönliche Bestzeit von 0:32,53 , womit er einen guten 19. Platz unter 34 Startern belegte. Über 100 m Brust belegte er Platz.23 in einer Zeit von 1:12,84 und über  200 m Brust schwamm er 2:39,30 , was den 15.Platz ergab.

Foto: Schwimmtrainer Siegmund Sladkowski (links) mit Schwimmer David Beser

Bericht: Olaf Bleek

10. Juni 2018

Fußball-Camp für Mädchen