16. Dezember 2017

Adventsturnier 2017

Von der Generalprobe am Samstag in der Nordfrost-Arena für “Miteinsander-Füreinander 2018, wo die Fechtabteilung zum Programm beiträgt, ging es am anderen Tag nach Emden zum traditionellen Adventsturnier 2017. Der ETV richtete in allen Klassen und in drei Waffen, Säbel, Degen und Florett das Turnier aus. Die Fechter des WSC Frisia fahren gerne dort hin, denn für sie ist es ein ausklingendes Turnier ohne Leistungsdruck.  Mit 11 Teilnehmern waren sie die erfolgreichsten Fechter auf der Planche, wo sie ihre Dominanz mit dem Florett demonstrierten. In der Schülerklasse im Jahrgang 2007 konnte Mika Conrads den 1. Platz belegen. Der Schülerjahrgang 2006 zählte mit Noah Beuermann, der den 1. Platz und Rico Klotsche den 2. Platz zu den Favoriten. In der B-Jugend im Jahrg.2005 errang Maximilian White den 2. Platz. Sein Vereinskamerad Justus Niemeyer im Jahrgang 2004 belegte erfolgsgewohnt den 1. Platz.

Bei der A-Jugend im Jahrgang 2002 wurde Oskar Marx durch seine gute Leistung mit dem 1. Platz belohnt. Leif Janßen im Jahrgang Jahrgang 2002 platzierte sich auf dem 4. Rang. Im jüngeren Jahrgang 2003 hatte es Dmytro Yevminov schwer, denn das Turnier war nach seiner bestandenen Turnierreifeprüfung der erste Einsatz, den er mit dem 5. Platz beendete. Bei den Junioren Jahrg.2000 setzte sich Moritz Drigalsky souverän  mit dem 1. Platz durch. In der weiblichen Schülerklasse im Jahrgang 2006 besiegelte Linnea Janßen ihre gute Leistung mit dem 1. Platz. In der A-Jugend im Jahrgang 2001 war Paula de la Roche  eine Klasse für sich und mit dem 1. Platz krönte sie die Erfolgsserie ihres Vereins.

Bild (privat) von links nach rechts: Rico Klotsche, Mika Conrads, Noah Beuermann

Bericht: Heidrun West