15. März 2019

Achtmal Gold für den WSSV

WSSV- Schwimmer qualifizieren sich bei den Bezirks- und Bezirksjahrgangsmeisterschaften Weser-Ems für Norddeutsche und Deutsche Jahrgangsmeisterschaften

135 Pflichtzeiten hatten die Schwimmerinnen und Schwimmer des Wilhelmshavener SSV für die Bezirks- und Bezirksjahrgangsmeisterschaften 2019, die am vergangenen Wochenende im Osnabrücker Nettebad stattfanden, sich bei diversen Wettkämpfen im Vorfeld der Veranstaltung erschwommen.

Bei 81 der gemeldeten 90 Starts, die übrigen 9 konnten krankheitsbedingt nicht angetreten werden, erkämpften sich die WSSV-Aktiven ganze 29 Medaillen. Achtmal Gold und damit die begehrten Bezirksjahrgangstitel, sieben Silbermedaillen und 14 dritte Plätze in der Jahrgangswertung gingen auf das Konto der WSSV-Athleten. Celina Haake als vierfache Bezirksjahrgangsmeisterin über 50m und 100m Freistil, 50m Brust und 50m Schmetterling und damit erfolgreichste Teilnehmerin der Jadestädter, konnte neben ihren Titeln noch zwei dritte Plätze über 200m Brust und 200m Lagen vorweisen. Luca Mathis Jantzen war mit zwei Bezirksjahrgangstiteln über 50m und 100m Freistil und zwei dritten Plätzen über 50m und 100m Rücken insgesamt viermal auf dem Podest vertreten. Ebenso oft konnte Lisa Bleek mit einem Titel, einem zweiten und zwei dritten Plätzen das Treppchen besteigen. Janne Thomßen konnte neben einer Gold- auch zwei Silbermedaillen entgegennehmen und ist somit die vierte neue Bezirksjahrgangsmeisterin im WSSV-Team. Svea Fellensiek belegte je zweimal den zweiten und den dritten Rang. Meret Retzlaff und Jasmin Elpel erkämpften je zwei dritte Plätze und einen Vizejahrgangstitel. Talea Fellensiek und Anni Beser schafften es je einmal auf den dritten Platz.

Tom Bielarz schwamm mit zwei vierten Plätzen jeweils nur knapp an den begehrten Medaillenrängen vorbei. Janneke Lobeck und Marje Thomßen belegten den undankbaren Rang vier je einmal. Noch sechs weitere Male schlugen Schwimmer des WSSV-Teams auf Platz 4 kurz hinter den je drei Erstplatzierten an.

Besonders große Freude gab es bei Celina Haake, die sich über 50m Freistil mit einer Zeit von 0:30,43 für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften Ende Mai in Berlin qualifizieren konnte.  Lisa Bleek freute sich über das Erreichen von zwei Pflichtzeiten, über 50m Freistil (0:29,52) und 50m Schmetterling (0:31,79), für die Norddeutschen Jahrgangsmeisterschaften vom 03. bis 05.Mai in Magdeburg. Ebenfalls eine Qualifikationszeit für die NJM erreichte Meret Retzlaff über 50m Rücken in 0:35,84. Luca Mathis Jantzen, das Ticket für Magdeburg über 50m Freistil schon in der Tasche, verpasste die Qualifikation für diese Strecke für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften mit 0:28,62 um zwei zehntel Sekunden denkbar knapp. Marje Thomßen schwamm an der Pflichtzeit für die „Norddeutschen“ für 50m Brust mit 0:39,90 sogar nur um neun hundertstel Sekunden vorbei.

Am Ende der Veranstaltung konnte Trainer Ole Jantzen, hochzufrieden mit dem Abschneiden seiner Schützlinge, 47 neue persönliche Bestzeiten seiner Aktiven der Leistungsgruppe 1 verbuchen.

Desweiteren starteten für den WSSV Lina Thomßen, Silke Amelsberg und Dejan Mikic und Jule Marie Lobeck, die beide, wie auch Janne Thomßen, zum ersten Mal an den Bezirksjahrgangsmeisterschaften teilnahmen.

Die hervorragend organisierten Meisterschaften wurden vom VFL Osnabrück für den Bezirksschwimmverband Weser Ems e.V. ausgerichtet. Für einen reibungslosen Ablauf sorgten im Kampfrichterteam u.a. die WSSV-Kampfrichter Claudia Bleek, Silke Lobeck, Melanie Fellensiek, Sandra Jantzen-Schoenrock, Miriam Belitz, Kerstin Retzlaff, Elisabeth Haake und Garnet Thomßen

Die Ergebnisse des WSSV:

1. Plätze: Janne Thomßen (Jahrgang 2009) 200 m Brust: 3:43,05; Celina Haake (Jahrgang 2007) 100 m Freistil: 1:10,44, 50 Schmetterling: 0:34,20, 50 m Freistil: 0:30,43, 50 m Brust: 0:40,17; Lisa Bleek (Jahrgang 2003) 200 m Lagen: 2:39,45; Luca Mathis Jantzen (Jahrgang 2006) 100 m Freistil: 1:04,50, 50 m Freistil: 0:28,62

2. Plätze: Janne Thomßen (Jahrgang 2009) 100 m Brust: 1:44,58, 50 m Brust: 0:47,37; Meret Retzlaff (Jahrgang 2006) 50 m Rücken: 0:35,84; Jasmin Elpel (Jahrgang 2005) 50 m Rücken: 0:37,65; Svea Fellensiek (Jahrgang 2005) 200 m Brust: 3:06,13, 50 m Brust: 0:39,48; Lisa Bleek (Jahrgang 2003) 50 m Schmetterling: 0:31,79

3. Plätze: Celina Haake (Jahrgang 2007) 200 m Brust: 3:16,54, 200 m Lagen: 2:55,77; Meret Retzlaff (Jahrgang 2006) 50 m Schmetterling: 0:34,97, 100 m Rücken: 1:20,02; Jasmin Elpel (Jahrgang 2005) 100 m Brust: 1:29,59, 50 m Brust: 0:39,64; Svea Fellensiek (Jahrgang 2005) 100 m Schmetterling: 1:23,61, 200 m Schmetterling: 3:03,71; Anni Beser (Jahrgang 2004) 200 m Schmetterling: 3:12,20; Talea Fellensiek (Jahrgang 2004) 50 m Brust: 0:39,93; Lisa Bleek (Jahrgang 2003) 200 m Rücken: 2:47,60, 50 m Freistil: 0:29,52; Luca Mathis Jantzen (Jahrgang 2006) 50 m

Bericht: Ingo Thomßen

Fotos: Kerstin Elpel