17. Juni 2018

Kinder Survival-Camp

 

 

17. Juni 2018

Landesvielseitigkeitstest

Stützpunkt Oldenburg führte den LVT durch!

Bereits zum 5. Mal hatte der Landesstützpunkt Schwimmen der Region Oldenburg am vergangenen Samstag, 9.6.18, zu seiner jährlichen Talentsichtung die 8-10-jährigen Schwimmerinnen und Schwimmer aus der Region eingeladen. Fast 50 Kinder aus 11 Vereinen waren der Einladung gefolgt und nahmen an einem Landesvielseitigkeitstest (LVT) teil, der bundesweit einheitlich an den Stützpunkten durchgeführt wird. Er dient zur allgemeinen Einschätzung der sportlichen und körperlichen Eignung für das Schwimmen und zur Überprüfung des Ausbildungsstandes.
Zunächst galt es, in der Turnhalle Übungen zur Athletik und Beweglichkeit zu absolvieren. Anschließend wurden im Hallenbad Eversten Grundschnelligkeit und Beinarbeit in allen vier Schwimmarten getestet. Gleitvermögen und Delfin-Kicks wurden ebenso erfasst und zum Abschluss die Technik in allen Disziplinen durch erfahrene Trainer bewertet. Auf Basis dieses Tests werden dann Einladungen für die Talentnestgruppe des Landesstützpunktes unter der Leitung von Sönke Kühling verschickt.

Vom WSSV nahmen die Schwimmerinnen Janne Thomßen und Mia Sophie Schug, beide Jahrgang 2009, teil. Beide haben ihr Bestes beim LVT gegeben und hoffen nun auf eine positive Nachricht des Landesstützpunktes. Wir drücken die Daumen!

Bericht: Olaf Bleek

14. Juni 2018

Spezialblocklehrgang Wassersport Camp

Die Sportregion der Sportbünde Friesland, Wilhelmshaven und Wittmund hat in diesem Jahr erneut in Hooksiel einen Spezialblocklehrgang im Bereich Wassersport mit den Inhalten Kitesurfen, Windsurfen und Stand-Up-Paddling durchgeführt. Fünf Tage konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Niedersachsen bei optimalen Bedingungen diese drei Sportarten sowohl in Theorie als auch in Praxis erlernen. Interessierten Personen bot sich die Gelegenheit eine Prüfung für die jeweiligen VDWS Basic Lizenzen abzulegen. Ein Seminarraum mit Meerblick und ein Zeltlager am Strand schafften noch einen zusätzlichen besonderen Rahmen für diese Veranstaltung. Die Referenten Niko Goretzki und Chris Wezel sowie Lehrgangsleitung Michael Wessel und Sportreferentin Daniela Liessmann (Handlungsfelder Bildung und Sportjugend) konnten nach Ende dieses Wassersport Camps auf eine gelungene Woche zurückblicken. (mehr …)

10. Juni 2018

EU-Datenschutzgrundverordnung

Der Landessportbund Niedersachsen hat das LSB-Infopaket sowie die LSB-Mustersatzung aktualisiert im Hinblick auf die neue EU-Datenschutzgrundverordnung.

Link: http://lsb-niedersachsen.vibss.de/vereinsmanagement/recht/datenschutz/

Änderungen in der LSB-Mustersatzung (§ 21 Datenschutz14):.

Das aktualisierte Infopaket und die aktualisierte Mustersatzung sind wie folgt zu finden: (mehr …)

10. Juni 2018

Deutsche Meisterschaft

WSSV Masters Schwimmer mit 4 „Deutschen Meister Titeln“!

Bei der Jubiläumsausgabe der 50. Deutschen Meisterschaft der Masters „Kurze Strecken“ vom 01.06. bis 03.06.18 in Osnabrück, konnten die WSSV Schwimmer ein überragendes Ergebnis erzielen. Mit 7 Einzelmedaillen und einer Staffelmedaille und zusätzlich 8 Platzierungen unter den Besten 10 ihrer Altersklasse, hatte wohl keiner im Vorfeld gerechnet.

Schon am ersten Wettkampftag konnte Sascha Sauer über 100m Rücken mit seiner Bronzemedaille die Erfolgspur beginnen. Von Anfang an zeigte er, dass mit Ihm in seiner Altersklasse immer zu rechnen ist. Über die kürzere 50m Rücken Strecke bestimmte er das Rennen und holte sich den Sieg und die Goldmedaille.  Kurze danach, ging es für die Brustschwimmer ins Wettkampfbecken. Über die 100m musste sich Sabine Nischan nur knapp ihrer Dauerrivalin geschlagen geben und holte sich die Silbermedaille. Über die 50m Strecke konnte sie sich nach packendem Finish über die Bronzemedaille freuen. Alexander Sonnenborn setzte die Erfolgsserie fort und ließ über 50m Rücken nichts anbrennen. Er steuerte damit eine weitere Goldmedaille zum Erfolg bei. Überraschend, aber hochverdient sicherte sich Cornelia Ennen ihre Goldmedaille über 50m Brust am zweiten Wettkampftag und konnte sich zudem über die 100m Freistil nach starkem Schlussspurt, die Bronzemedaille erkämpfen. (mehr …)

10. Juni 2018

Start bei den „Deutschen“

WSSV Schwimmer David Beser startete bei den Deutschen Jugend Meisterschaften in Berlin über  50 m Brust, 100 m Brust und 200 m Brust, betreut wurde er dabei von seinem WSSV Schwimmtrainer Siegmund Sladkowski. Schwimmer aus über 200 Vereinen gingen in 14 Wettkampfabschnitten in den 5 Tagen auf den 50 m Bahnen des Europa-Sportbades an den Start und sorgten für eine tolle Atmosphäre. „Es ist schon sehr beeindruckend, was für Leistungssprünge einige Schwimmer hier in den Wettkämpfen machen. Für David hätte ich mir etwas mehr gewünscht, weil er gut trainiert hat. Aber das die „Trauben hier höher hängen“, war mir natürlich auch klar! Unterm Strich ist eine Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften für unsere Schwimmer aus der Region Wilhelmshaven, etwas ganz ganz besonderes“ , so Trainer Sladkowski. Über die 50 m Brust gelang David eine neue persönliche Bestzeit von 0:32,53 , womit er einen guten 19. Platz unter 34 Startern belegte. Über 100 m Brust belegte er Platz.23 in einer Zeit von 1:12,84 und über  200 m Brust schwamm er 2:39,30 , was den 15.Platz ergab.

Foto: Schwimmtrainer Siegmund Sladkowski (links) mit Schwimmer David Beser

Bericht: Olaf Bleek

10. Juni 2018

Fußball-Camp für Mädchen

1. Juni 2018

Swimrun in Oldenburg

Lena Baller und Philipp Hoell meistern ungewohnte Premiere

Ohne genau zu wissen, was einen wohl erwarten würde, meldeten sich Lena Baller und Philipp Hoell vom TSR Olympia Wilhelmshaven im Februar diesen Jahres für diese neue Veranstaltung in der Region an: ein Swimrun in Oldenburg. Die beiden erfahrenen Triathleten hatten einen Wettkampf dieser Art nämlich noch nie absolviert:

Der Ablauf bestand nämlich darin, zunächst ca. 2,5 Kilometer am Ufer des Tweelbäker Sees entlang zu laufen, dann in denselbigen zu steigen (mit Laufschuhen an den Füßen), um ihn auf einer ca. 900 Meter langen Strecke zu durchschwimmen. Weiter ging es im Laufschritt – und ab da in nassen Schuhen – zum 3,5 Kilometer entfernten Blankenburger See, der dann wiederum auf einer fast 800 Meter langen, geraden Schwimmstrecke durchquert wurde. Der dritte Laufabschnitt mit fast 5,4 Kilometern Streckenlänge führte dann entlang der Autobahn A29 und unterhalb der Fahrbahn der Huntebrücke im Fußgängertunnel vorbei am Großen zum Kleinen Bornhorster See. Dieser musste in einem Dreieckskurs durchschwommen werden, mit einer ungefähren Strecke von 800 Metern. Dann begann der 1,5 Kilometer lange vierte Lauf ins Ziel am gegenüberliegenden Ufer. Zusammengenommen wurde eine Strecke von ca. 13 Kilometern laufend und ca. 2,5 Kilometern schwimmend zurückgelegt, ohne Pausen und ohne eine Möglichkeit, Kleidungsstücke zu wechseln oder wie vom Triathlon gewohnt in der Wechselzone abzulegen. Darüber hinaus war diese Strecke im Zweierteam zu überwinden und der Abstand zwischen den beiden Teammitgliedern durfte 10 Meter nicht überschreiten. (mehr …)

1. Juni 2018

Sportabzeichen

WSSV Schwimmer und WSSV Volleyballer ziehen an einem Strang!

 Am 30.05.2018 organisierte die WSSV Schwimmabteilung unter Leitung von Olaf Amelsberg und Olaf Bleek, einen Sportabzeichen Nachmittag auf dem Sportpark an der Freiligrathstraße. Im Vorfeld hatte man Kontakt zu den Volleyballerinnen des WSSV aufgenommen, um dann zusammen in den verschiedenen Altersklassen, die Disziplinen des Sportabzeichens abzulegen. Die Prüfer Olaf Amelsberg, Tanja Amelsberg, Claudia Bleek, Olaf Bleek, Reiner Schumacher und Alexander Sonneborn wurden zusätzlich von den Eltern beider Abteilungen unterstützt. So konnte ein reibungsloser Ablauf gewährleistet werden. Die erbrachten Leistungen der Teilnehmer waren richtig gut und alle hatten viel Spaß an dieser Veranstaltung. (mehr …)

1. Juni 2018

Schüler-Nord-Cup-Serie

Eine gute Vorbereitung ist die halbe Miete – das dachten sich auch die Trainer und Betreuer des Triathlon-Nachwuchses des TSR Olympia Wilhelmshaven und führten am Sonntag, den 20.05.2018, ein Schwimmtraining der besonderen Art im Freibad Nord in Wilhelmshaven durch. Hierbei wurde sich nämlich intensiv auf den Swim & Run in Stade vorbereitet, der nun am vergangenen Samstag, den 26.05.2018, stattfand. In diesem Training wurde dazu vor allem der Wechsel vom Schwimmen zum Laufen geübt. Mit möglichst geringem Zeitverlust ist hierzu das Wasser zu verlassen, die Schwimmbrille und Badekappe abzunehmen, das Startnummernband umzulegen, Laufschuhe anzuziehen und loszulaufen – viele Schritte, wovon keiner vergessen werden darf. Übung macht hier wahrlich den Meister. (mehr …)

1. Juni 2018

Urwaldlauf des TuS Zetel

Der Neuenburger Urwald in der Gemeinde Zetel ist vielen in der Region sicherlich bekannt. Hier fand am Sonntag, den 27.05.2018, der 6. Urwaldlauf des TuS Zetel statt und lockte auch zwölf Starter der Triathlonabteilung des TSR Olympia Wilhelmshaven an.

Angeboten wurden u.a. ein ein Kilometer langer Kinderlauf, ein Ein-Meilen-Schülerlauf, ein 5-Kilometer-Volkslauf und der 10 Kilometer lange Hauptlauf. Der ausrichtende Verein hatte die Veranstaltung sehr gut vorbereitet – für die warmen Temperaturen konnte er aber wahrlich nicht in Verantwortung genommen werden.

Besonders hervorgehoben werden muss die sehr gute Leistung von Georgios Theocharis beim ein Kilometer langen Kinderlauf. In lediglich 04:27 Minuten hatte er die Strecke zurückgelegt – eine beachtliche Zeit. Wenn man dann noch bedenkt, dass er – wie auch Leeni Hellmers, Malin Olbrich und Carina Ceronio – am Vortag beim Swim & Run in Stade an den Start gegangen waren, ist das aller Ehren wert. (mehr …)

31. Mai 2018

Internationales Vergleichsschwimmfest

Mit 36 Aktiven war der STV Wilhelmshaven bei dem 44. Internationalen Vergleichsschwimmfest mit kindgerechtem Wettkampf des Wilhelmshavener SSV vertreten und erzielten bei fast tropischen Temperaturen 69 Medaillen, darunter 27 Gold-, 22 Silber- und 20 Bronzemedaillen und somit konnten die „Pinguine“ mit einer tollen Leistung aufwarten. Insgesamt starteten aus 17 Vereinen 285 Aktive bei 1152 Einzel- und 14 Staffelstarts.

Ihr Debüt im schwimmerischen Wettkampf hatten Mara Emmea de Haan (2011) und Jontje Glandien (2011). Mara zeigte ihre Leistungen in 25 m Brust (8. Platz /0:37,24) und 25 m Rücken (9. Platz/01:01,92). Jontje konnte sich ebenfalls in 25 m Brust (9. Platz/0:39,88) und 25 m Freistil (9. Platz/0:38,94) unter Beweis stellen. (mehr …)

31. Mai 2018

Bezirksmeisterschaft der Bogensportler

Strahlender Sonnenschein und Gluthitze sorgten bei der Bezirksmeisterschaft der Bogensportler in der Bogensportarena des BS Delmenhorst für einen anstrengenden und schweißtreibenden Wettkampf. Bei 101 Teilnehmern mussten die Sieger in 2-mal 2 Durchgängen von jeweils 1 ½ Stunden ermittelt werden. Start war morgens um 09:00 Uhr. Bei den herrschenden Temperaturen und in praller Sonne fiel allen Sportlern das Hochhalten der nötigen Konzentration schwer und auch die Kondition wurde stark gefordert. Erst gegen 18:00 Uhr konnten die letzten Sieger geehrt werden. Umso mehr sind die erzielten Ergebnisse hoch zu werten, zumal die 15 Wilhelmshavener Bogenschützen insbesondere bei den Neulingen tolle Ringzahlen erreichten. Olaf Koschke bei den Recurve Masters mit 493 Ringen, Friedel Grunwald bei den Recurve Senioren mit 537 Ringen, Lilith Pison in der Klasse Schüler C weiblich (bis 10 Jahre) mit 478 Ringen und Laura Sarow in der Sonderklasse Schüler mit 448 Ringen beendeten ihre ersten Bezirkswettkämpfe mit persönlichen und vereinsinternen Spitzenleistungen. (mehr …)

31. Mai 2018

Internationales Vergleichsschwimmfest

WSSV Schwimmer „glänzen“ mit 100 Medaillen im Nautimo!

Beim 44. Internationalen Vergleichs-Schwimmfest des WSSV im Nautimo, konnten die 36 Schwimmer des Ausrichters 50 Gold-, 31 Silber- und 19 Bronzemedaillen erkämpfen. Dabei gab es in allen Altersklassen und in allen drei Wettkampfabschnitten tolle Ergebnisse mit vielen Bestzeiten. Ein paar Beispiele dazu: Der WSSV belegte in der Vereinswertung unter 17 gemeldeten Vereinen einen hervorragenden 2. Platz hinter der stark vertretenen Mannschaft (197 Starts) des TSV Otterndorf. (mehr …)

31. Mai 2018

Landesliga-Auftakt Landesmeisterschaften

Am Samstag, den 26.05.2018 startete für viele Mitglieder der Triathlonabteilung des TSR Olympia Wilhelmshaven – nach langer Vorbereitungszeit – die Triathlonsaison 2018. In Bokeloh bei Hannover fand der erste Wettkampf der Wettkampfserie “Triathlon Landesliga Niedersachsen” (kurz: TLL; weitere Termine: siehe unten) statt. In der Serie gehen acht Damen- und 24 Herrenteams aus Niedersachsen und Bremen an den Start. Jedes Teammitglied bestreitet zunächst den Wettkampf für sich allein. Jedoch kommen in der Endabrechnung die fünf (bei den Damen drei) bestplatziertesten Teammitglieder in die Mannschaftswertung, indem die jeweiligen Platzziffern addiert werden. Das Team mit der geringsten Platzziffernsumme hat den TLL-Wettkampf gewonnen. An dieser Stelle ist es wichtig zu betonen, dass die Teammitglieder, die nicht unter die schnellsten fünf einer Mannschaft gekommen sind, ebenfalls großen Anteil am Erfolg des gesamten Teams haben, da sie für die Konkurrenz höhere Platzziffern herbeiführen können. (mehr …)